Die Internetseite für Mitarbeitervertretungen im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz



Nach dem Download: Die aktuelle Originaldatei finden Sie unter

Richtlinien für Arbeitsverträge in den
Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes (AVR)

AVR-Vergütungsberechnung Anlagen 2, 2b, 2d für Neueinstellungen ab 1.7.2008
AVR-Vergütungsberechnung Anlagen 2a, 2c für Neueinstellungen ab 1.7.2008
AVR-Vergütungsberechnung Anlage 31 für Neueinstellungen ab 01.01.2011
AVR-Vergütungsberechnung Anlage 32 für Neueinstellungen ab 01.01.2011
AVR-Vergütungsberechnung Anlage 33 für Neueinstellungen ab 01.01.2011

avr


 

Anlage 2: Vergütungsgruppen für Mitarbeiter/-innen (allgemein)


Vergütungsgruppe 1

 

1

Ärzte, die als ständige Vertreter des leitenden Arztes durch ausdrückliche Anordnung bestellt sind, wenn dem leitenden Arzt mindestens neun Ärzte ständig unterstellt sind   1, 2, 5

 

2

Zahnärzte, die als ständige Vertreter des leitenden Zahnarztes durch ausdrückliche Anordnung bestellt sind, wenn dem leitenden Zahnarzt mindestens neun Zahnärzte ständig unterstellt sind   1, 2, 5

 

3

Apotheker als Leiter von Apotheken, denen mindestens fünf Apotheker durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   1, 2,

 

4

Mitarbeiter/-innen im Verwaltungsdienst mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Dienststellen von zentraler bzw. überregionaler Bedeutung, die aufgrund ausdrücklicher Anordnung ein Aufgabengebiet, das sich auf den gesamten Zuständigkeitsbereich der Dienststelle erstreckt, abschließend bearbeiten und sich durch das Maß ihrer Verantwortung und den Umfang ihres Aufgabengebietes aus der Vergütungsgruppe 1b Ziffer 15 herausheben, nach zehnjähriger Bewährung in der Vergütungsgruppe 1a Ziffer 10   3, 4, 103

 

5

Verwaltungsleiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Krankenhäusern mit mindestens 240 Betten und mindestens sieben Fachabteilungen, davon mindestens fünf klinische Fachabteilungen nach zehnjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 1a Ziffer 14b   8, 103, 114, 115

 

6

Verwaltungsleiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Krankenhäusern mit mindestens 320 Betten nach zehnjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 1a Ziffer 14c   8, 103, 115

 

7

Verwaltungsleiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Krankenhäusern mit mindestens 320 Betten und mit mindestens zehn Fachabteilungen, davon mindestens sechs klinischen Fachabteilungen   8, 103, 114, 115

 

8

Geschäftsführer/-innen von Regional-, Kreis-, Ortscaritasverbänden und Fachverbänden mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen mit mindestens 300 Mitarbeitern nach zehnjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 1a Ziffer 7a   77, 103, 119

 

Vergütungsgruppe 1a

 

1

Apotheker als Leiter von Apotheken, denen mindestens vier Apotheker durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   1, 2

 

1a

Apotheker als Leiter von Apotheken nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 1b Ziffer 1

 

2

Ärzte, denen mindestens fünf Ärzte oder Zahnärzte durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   1, 2

 

3

Ärzte, die als ständige Vertreter des leitenden Arztes durch ausdrückliche Anordnung bestellt sind, wenn dem leitenden Arzt mindestens sechs Ärzte ständig unterstellt sind   1, 2, 5

 

4

Ärzte. die aufgrund ausdrücklicher Anordnung einem der nachstehenden Gebiete vorstehen und überwiegend auf diesem Gebiet tätig sind, nach vierjähriger Tätigkeit in der Vergütungsgruppe 1b Ziffer 4: Anästhesie, Blutzentrale, Pathologie, Röntgenologie, Zentrallaboratorium   1

 

5

Ärzte, die aufgrund ausdrücklicher Anordnung einen selbständigen Funktionsbereich innerhalb einer Fachabteilung oder innerhalb eines Fachbereichs leiten und überwiegend in diesem Funktionsbereich tätig sind, nach vierjähriger Tätigkeit in Vergütungsgruppe 1b Ziffer 5   1, 6

 

6

Fachärzte mit entsprechender Tätigkeit nach achtjähriger ärztlicher Tätigkeit in Vergütungsgruppe 1b

 

7

Fachzahnärzte mit entsprechender Tätigkeit nach achtjähriger zahnärztlicher Tätigkeit in Vergütungsgruppe 1b

 

7a

Geschäftsführer/-innen von Regional-, Kreis-, Ortscaritasverbänden und Fachverbänden mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen mit mindestens 300 Mitarbeitern   77, 103, 119

 

7b

Geschäftsführer/-innen von Regional-, Kreis-, Ortscaritasverbänden und Fachverbänden mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen mit mindestens 150 Mitarbeitern nach achtjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 1b Ziffer 9   77, 103, 119

 

8

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in der Tätigkeit als Leiter von Einrichtungen mit mehr als 600 Betten   103

 

9 (entfällt)

 

10

Mitarbeiter/-innen im Verwaltungsdienst mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Dienststellen von zentraler bzw. überregionaler Bedeutung, die aufgrund ausdrücklicher Anordnung ein Aufgabengebiet, das sich auf den gesamten Zuständigkeitsbereich der Dienststelle erstreckt, abschließend bearbeiten und sich durch das Maß ihrer Verantwortung und den Umfang ihres Aufgabengebietes erheblich aus der Vergütungsgruppe 1b Ziffer 15 herausheben   3, 4, 103

 

11

Mitarbeiter/-innen im Verwaltungsdienst mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Dienststellen von zentraler bzw. überregionaler Bedeutung, die aufgrund ausdrücklicher Anordnung ein Aufgabengebiet, das sich auf den gesamten Zuständigkeitsbereich der Dienststelle erstreckt, abschließend bearbeiten, nach zehnjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 1b Ziffer 15   3, 4, 103

 

12

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, die sich aus der Vergütungsgruppe 1b mit Ausnahme der Ziffern 2, 6, 10, 13, 15, 19 und 20 durch hochwertige Leistungen in einem besonders schwierigen Aufgabenkreis herausheben   103

 

13

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, denen mindestens fünf Mitarbeiter mindestens der Vergütungsgruppe 2 durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   77, 103

 

14

Verwaltungsleiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Krankenhäusern mit mindestens 160 Betten und mit mindestens fünf Fachabteilungen, davon mindestens drei klinische Fachabteilungen nach achtjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 1b Ziffer 17   8, 103, 114, 115

 

14a

Verwaltungsleiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Krankenhäusern mit mindestens 240 Betten nach achtjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 1b Ziffer 17a   8, 103, 115

 

14b

Verwaltungsleiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Krankenhäusern mit mindestens 240 Betten und mit mindestens sieben Fachabteilungen, davon mindestens fünf klinischen Fachabteilungen   8, 103, 114, 115

 

14c

Verwaltungsleiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Krankenhäusern mit mindestens 320 Betten   8, 103, 115

 

15

Zahnärzte, denen mindestens fünf Zahnärzte durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   1, 2

 

16

Zahnärzte, die als ständige Vertreter des leitenden Zahnarztes durch ausdrückliche Anordnung bestellt sind, wenn dem leitenden Zahnarzt mindestens sechs Zahnärzte ständig unterstellt sind   1, 2, 5

 

17

Mitarbeiter, die auf Grund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen hinsichtlich Aufgabenbereich und Verantwortung den Mitarbeitern in Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar sind   9, 103

 

Vergütungsgruppe 1b

 

1

Apotheker als Leiter von Apotheken

 

2

Apotheker nach fünfjähriger Tätigkeit als Apotheker

 

3

Ärzte, die als ständige Vertreter des leitenden Arztes durch ausdrückliche Anordnung bestellt sind   1, 5

 

4

Ärzte, die aufgrund ausdrücklicher Anordnung einem der nachstehenden Gebiete vorstehen und in nicht unerheblichem Umfang auf diesem Gebiet tätig sind: Anästhesie, Blutzentrale, Pathologie, Röntgenologie, Zentrallaboratorium   1, 7

 

5

Ärzte, die aufgrund ausdrücklicher Anordnung einen selbständigen Funktionsbereich innerhalb einer Fachabteilung oder innerhalb eines Fachbereiches leiten und in nicht unerheblichem Umfange in diesem Funktionsbereich tätig sind   1, 7, 6

 

6

Ärzte nach fünfjähriger ärztlicher Tätigkeit

 

7

Fachärzte mit entsprechender Tätigkeit

 

8

Fachzahnärzte mit entsprechender Tätigkeit

 

9

Geschäftsführer/-innen von Regional-, Kreis-, Ortscaritasverbänden und Fachverbänden mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen mit mindestens 150 Mitarbeitern   77, 103, 119

 

9a

Geschäftsführer/-innen von Regional-, Kreis-, Ortscaritasverbänden und Fachverbänden mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen mit mindestens 75 Mitarbeitern nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 2 Ziffer 7   77, 103, 119

 

9b bis 9c

(entfallen)

 

9d

Leiter/-innen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe mit mindestens 160 Plätzen mit wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, denen wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen sind, nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 2 Ziffer 10b   14, 103, 140

 

10

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in der Tätigkeit als Leiter von Fachschulen (Fachakademien) nach sechsjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   103

 

10a

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in der Tätigkeit als Leiter von Einrichtungen mit mehr als 400 Betten nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 2 Ziffer 3   103

 

11 bis 11a

(entfallen)

 

12

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung nach achtjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 2 Ziffer 12

 

13

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, die sich durch hochwertige Leistungen in einem besonders schwierigen Aufgabenkreis aus der Vergütungsgruppe 2 herausheben   103

 

14

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, deren Tätigkeit im Verwaltungsdienst hochwertige Leistungen erfordert, nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 2 Ziffer 13   103

 

15

Mitarbeiter/-innen im Verwaltungsdienst mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Dienststellen von zentraler bzw. überregionaler Bedeutung, die aufgrund ausdrücklicher Anordnung ein Aufgabengebiet, das sich auf den gesamten Zuständigkeitsbereich der Dienststelle erstreckt, abschließend bearbeiten   3, 4, 103

 

16

Verwaltungsleiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Krankenhäusern mit mindestens 160 Betten nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 2 Ziffer 16   8, 103, 115

 

17

Verwaltungsleiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Krankenhäusern mit mindestens 160 Betten und mit mindestens fünf Fachabteilungen, davon mindestens drei klinischen Fachabteilungen   8 103, 114, 115

 

17a

Verwaltungsleiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Krankenhäusern mit mindestens 240 Betten   8, 103, 115

 

18

Zahnärzte, die als ständige Vertreter des leitenden Zahnarztes durch ausdrückliche Anordnung bestellt sind   1, 5

 

19

Zahnärzte nach fünfjähriger zahnärztlicher Tätigkeit

 

19a

(entfällt)

 

20

Mitarbeiter, die auf Grund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen hinsichtlich Aufgabenbereich und Verantwortung den Mitarbeitern in Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar sind   9, 103

 

Vergütungsgruppe 2

 

1

Apotheker

 

2

Ärzte

 

3

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in der Tätigkeit als Leiter von Einrichtungen mit mehr als 400 Betten   103

 

4

(entfällt)

 

5

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in der Tätigkeit als Leiter von Fachschulen (Fachakademien)   103

 

6

(entfällt))

 

7

Geschäftsführer/-innen von Regional-, Kreis-, Ortscaritasverbänden und Fachverbänden mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen mit mindestens 75 Mitarbeitern   77, 103, 119

 

7a

Geschäftsführer/-innen von Regional-, Kreis-, Ortscaritasverbänden und Fachverbänden mit abgeschlossener Fachhochschulausbildung mit mindestens zehn Mitarbeitern nach fünfjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 3 Ziffer 15   77, 119

 

7b bis 7c

(entfallen)

 

8 bis 10

(entfallen)

 

10a

Leiter/-innen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe mit mindestens 120 Plätzen, denen wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen sind, nach fünfjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 3 Ziffer 2a   14, 140

 

10b

Leiter/-innen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe mit mindestens 160 Plätzen mit wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, denen wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen sind   14, 103

 

11

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 4a Ziffer 25 durch das Maß der damit verbundenen Verantwortung erheblich heraushebt, nach achtjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 3 Ziffer 12   127, 130

 

12

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung und entsprechender Tätigkeit

 

13

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, deren Tätigkeit im Verwaltungsdienst hochwertige Leistungen erfordert   103

 

14

Mitarbeiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, die als Assistenten des Verwaltungsleiters in Krankenhäusern mit mindestens 450 Betten berufen sind   1, 103

 

15

Verwaltungsleiter in Krankenhäusern mit mindestens 80 Betten nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 3 Ziffer 20a   1, 15

 

16

Verwaltungsleiter mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Krankenhäusern mit mindestens 160 Betten   8, 103, 115

 

17

Zahnärzte

 

17a bis 17b

(entfallen)

 

18

Mitarbeiter, die auf Grund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen hinsichtlich Aufgabenbereich und Verantwortung den Mitarbeitern in Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar sind   9, 103

 

Vergütungsgruppe 3

 

1

Leiter des technischen Dienstes in Einrichtungen mit mindestens 450 Betten, die eine Ausbildung als Ingenieur oder Techniker nachweisen

 

2

Leiter/-innen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe mit mindestens 80 Plätzen, denen wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen sind, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 4a Ziffer 8a   14, 140

 

2a

Leiter/-innen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe mit mindestens 120 Plätzen, denen wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen sind   14

 

3

Leiter von Fachschulen (Fachakademien), soweit die Eingruppierungsvoraussetzungen nach Vergütungsgruppe 2 nicht gegeben sind

 

4 bis 11

(entfallen)

 

12

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 4a Ziffer 25 durch das Maß der damit verbundenen Verantwortung erheblich heraushebt   127

 

13

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 4b Ziffer 33 durch besondere Schwierigkeit und Bedeutung heraushebt, nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 4a Ziffer 25   126, 130

 

14

Mitarbeiter, die als Assistent des Verwaltungsleiters in Krankenhäusern mit mindestens 300 Betten berufen sind   1

 

15

Geschäftsführer/-innen von Regional-, Kreis-, Ortscaritasverbänden und Fachverbänden mit abgeschlossener Fachhochschulausbildung mit mindestens zehn Mitarbeitern   77, 119

 

15a

Geschäftsführer/-innen von Regional-, Kreis-, Ortscaritasverbänden und Fachverbänden mit abgeschlossener Fachhochschulausbildung nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 4a Ziffer 12   119

 

15b bis 19

(entfallen)

 

19a

Psychagogen/-innen/ Kinder- und Jugendpsychotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung oder staatlicher Prüfung und entsprechender Tätigkeit

 

20

Verwaltungsleiter in Krankenhäusern mit weniger als 80 Betten nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 4a Ziffer 39   115

 

20a

Verwaltungsleiter in Krankenhäusern mit mindestens 80 Betten   115

 

21

Mitarbeiter, deren Aufgabenbereich und Verantwortung mit den Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar ist   9

 

Vergütungsgruppe 4a

 

1

Audiometristen mit staatlicher Anerkennung oder mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 4b Ziffer 1 nach zweijähriger Tätigkeit

 

2

Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 4b Ziffer 3 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

3

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 4b Ziffer 6 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

3a

(entfällt)

 

4

Hauptamtliche Dozenten an Fachschulen nach einer zehnjährigen Bewährung in dieser Tätigkeit

 

4a

Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 500 Vollportionen hergestellt werden, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 4b Ziffer 11b   132, 133, 136

 

5

Krankengymnasten in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 4b Ziffer 10 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

6

Leitende Krankengymnasten in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 4b Ziffer 12 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   43

 

7

Leitende medizinisch-technische Assistentinnen in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 4b Ziffer 13 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   54

 

8

Leiter/-innen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe mit mindestens 40 Plätzen, denen wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen sind, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 4b Ziffer 14a   14, 140

 

8a

Leiter/-innen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe mit mindestens 80 Plätzen, denen wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen sind   14

 

9

(entfällt)

 

10

Logopäden mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 4b Ziffer 16 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

11

Medizinisch-technische Assistentinnen in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 4b Ziffer 19 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

11a bis 11d

(entfallen)

 

12

Geschäftsführer/-innen von Regional-, Kreis-, Ortscaritasverbänden und Fachverbänden mit abgeschlossener Fachhochschulausbildung   119

 

13 bis 24

(entfallen)

 

25

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 4b Ziffer 33 durch besondere Schwierigkeit und Bedeutung heraushebt   126

 

25a

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 5b Ziffer 56 dadurch heraushebt, dass sie besonders verantwortungsvoll ist, nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 4b Ziffer 33   125

 

26

Orthoptistinnen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 4b Ziffer 36 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

27

Pharmazeutisch-technische Assistenten in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 4b Ziffer 38 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

28 bis 38

 

(entfallen)

 

39

Verwaltungsleiter in Krankenhäusern mit weniger als 80 Betten   115

 

40

Mitarbeiter, deren Aufgabenbereich und Verantwortung mit den Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar ist   9

 

Vergütungsgruppe 4b

 

1

Audiometristen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien, die als Erste Lehrkräfte an Lehranstalten für Audiometristen eingesetzt sind   40, 41

 

2

Audiometristen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5b Ziffer 1 oder 2 nach zweijähriger Bewahrung in einer dieser Tätigkeiten

 

3

Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung, die als Erste Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Beschäftigungstherapie eingesetzt sind   40, 41

 

4

Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5b Ziffer 4 oder 6 nach zweijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

5

(entfällt)

 

6

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung, die als Erste Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Diätassistentinnen eingesetzt sind   40, 41

 

7

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5b Ziffer 8, 9 oder 11 nach zweijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

7a

Diplom-Ingenieure mit Fachhochschulausbildung in der Tätigkeit von Beauftragten für die Medizingeräte-Verordnung nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5b Ziffer 11a

 

8

Hauptamtliche Dozenten an Fachschulen

 

9 bis 9c

(entfallen)

 

9d

Hauswirtschaftliche Betriebsleiter/-innen mit staatlicher Prüfung und entsprechender Tätigkeit in Einrichtungen mit mehr als 300 Plätzen nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5b Ziffer 70   134, 136

 

10

Physiotherapeuten/Krankengymnasten, die als Erste Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Krankengymnasten eingesetzt sind   40, 41

 

11

Physiotherapeuten/Krankengymnasten in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5b Ziffer 21, 22 oder 24 nach zweijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

11a

(entfällt)

 

11b

Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 500 Vollportionen hergestellt werden   132, 133

 

11c

Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 300 Vollportionen hergestellt werden, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5b Ziffer 25   132, 133, 136

 

11d

Mitarbeiter/-innen, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertreter/-innen der Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 500 Vollportionen hergestellt werden,

 

bestellt sind, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5b Ziffer 25c   48, 132, 133, 136

 

12

Leitende Physiotherapeuten/Krankengymnasten, denen mindestens 16 Physiotherapeuten/Krankengymnasten oder Mitarbeiter in der Tätigkeit von Physiotherapeuten/Krankengymnasten durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   43, 77

 

13

Leitende medizinisch-technische Assistentinnen, denen mindestens 16 medizinisch-technische Assistentinnen, medizinisch-technische Gehilfinnen oder sonstige Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben, durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   54, 77

 

14

Leiter/-innen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe, denen wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen sind, nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5b Ziffer 26   14, 140

 

14a

Leiter/-innen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe mit mindestens 40 Plätzen, denen wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen sind   14

 

15

(entfällt)

 

16

Logopäden mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung, die als Erste Lehrkräfte an Lehranstalten für Logopäden eingesetzt sind   40, 41

 

17

Logopäden mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5b Ziffer 29 oder 30 nach zweijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

18

Masseure, Masseure und medizinische Bademeister in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5b Ziffer 33 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   44

 

19

Medizinisch-technische Assistentinnen, die als Erste Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für medizinisch-technische Assistentinnen eingesetzt sind   40, 41

 

20

Medizinisch-technische Assistentinnen in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5b Ziffer 36, 38 oder 39 nach zweijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

20a bis 20d

(entfallen)

 

21

Mitarbeiter, die als Assistent des Verwaltungsleiters in Krankenhäusern mit mindestens 180 Betten berufen sind   1

 

22 bis 22a

(entfallen)

 

23

Mitarbeiter/-innen, die in mehr als zwei fremden Sprachen geläufig nach Diktat schreiben und sich aus Vergütungsgruppe 5c Ziffer 48a dadurch herausheben, dass sie Schriftstücke in diesen Sprachen selbständig abfassen, nach langjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5b Ziffer 43

 

24

Mitarbeiter in Archiven mit abgeschlossener Fachausbildung, denen mehrere Archivangestellte oder gleichwertige Fachkräfte der Vergütungsgruppe 5b unterstellt sind   77

 

25 bis 32

(entfallen)

 

33

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit sich aus der Vergütungsgruppe 5b Ziffer 56 dadurch heraushebt, dass sie besonders verantwortungsvoll ist   125

 

34

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit gründliche, umfassende Fachkenntnisse und selbständige Leistungen erfordert, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5b Ziffer 56   56, 123, 124

 

35

Mitarbeiter mit abgeschlossener Fachhochausschulbildung nach vierjähriger entsprechender Berufstätigkeit nach abgeschlossener Ausbildung   9

 

36

Orthoptistinnen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung, die als Erste Lehrkräfte an Lehranstalten für Orthoptistinnnen eingesetzt sind   40, 41

 

37

Orthoptistinnen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5b Ziffer 59, 60 oder 62 nach zweijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

38

Pharmazeutisch-technische Assistenten, die als Erste Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für pharmazeutisch-technische Assistenten eingesetzt sind   40, 41

 

39

Pharmazeutisch-technische Assistenten in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5b Ziffer 63, 64 oder 65 nach zweijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

40 bis 51

(entfallen)

 

52

Mitarbeiter, deren Aufgabenbereich und Verantwortung mit den Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar ist   9

 

Vergütungsgruppe 5b

 

1

Audiometristen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien, die als Hilfskräfte bei wissenschaftlichen Forschungsaufgaben mit einem besonders hohen Maß von Verantwortlichkeit tätig sind

 

2

Audiometristen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien, die als Lehrkräfte an Lehranstalten für Audiometristen eingesetzt sind   40

 

3

Audiometristen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 3 nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

4

Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung, die als Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen eingesetzt sind   40

 

5

Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 6 nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

6

Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit, denen mindestens zwei Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung oder Mitarbeiter in der Tätigkeit von Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   77

 

7

(entfällt)

 

8

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung als Leiterinnen von Diätküchen, in denen durchschnittlich mindestens 400 Diätvollportionen täglich hergestellt werden   51

 

9

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung, die als Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Diätassistentinnen eingesetzt sind   40

 

10

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 9, 10 oder 13 nach dreijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

11

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung sowie mit zusätzlicher Ausbildung als Ernährungsberaterin und mit entsprechender Tätigkeit

 

11a

Diplom-Ingenieure mit Fachhochschulausbildung in der Tätigkeit von Beauftragten für Medizingeräte-Verordnung

 

12 bis 15a

(entfallen)

 

16

Gutsverwalter mit Fachausbildung und großem Verantwortungsbereich

 

17

Gärtnermeister, denen mehrere Gärtnermeister durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   1, 77, 141

 

17a

Gärtnermeister, die sich aus Vergütungsgruppe 6b dadurch herausheben, dass sie in einem besonders bedeutenden Arbeitsbereich mit einem höheren Maß an Verantwortlichkeit beschäftigt sind, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5c Ziffer 22   141

 

18 bis 18a

(entfallen)

 

19

Handwerksmeister, Industriemeister und sonstige Meister, die sich durch den Umfang und die Bedeutung ihres Aufgabenbereiches und durch große Selbständigkeit wesentlich aus der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 25 herausheben   141

 

19a

Handwerksmeister und Industriemeister, die sich aus Vergütungsgruppe 6b dadurch herausheben, dass sie an einer besonders wichtigen Arbeitsstätte mit einem höheren Maß an Verantwortlichkeit beschäftigt sind, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5c Ziffer 23   141

 

19b

Handwerksmeister und Industriemeister, sofern sie große Arbeitsstätten (Bereiche, Werkstätten, Abteilungen oder Betriebe) zu beaufsichtigen haben, in denen Handwerker oder Facharbeiter beschäftigt sind, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5c Ziffer 25   141

 

20 bis 20c

(entfallen)

 

21

Physiotherapeuten/Krankengymnasten, die als Erste Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Masseure und medizinische Bademeister eingesetzt sind   40, 41

 

22

Physiotherapeuten/Krankengymnasten, die als Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Krankengymnasten eingesetzt sind   40

 

23

Physiotherapeuten/Krankengymnasten in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 29 oder 31 nach dreijähriger Bewährung in diesen Tätigkeiten

 

24

Physiotherapeuten/Krankengymnasten mit entsprechender Tätigkeit, denen mindestens zwei Krankengymnasten oder Mitarbeiter in der Tätigkeit von Krankengymnasten durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   77

 

25

Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 300 Vollportionen hergestellt werden   132, 133

 

25a

Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 120 Vollportionen hergestellt werden, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5c Ziffer 32a   132, 133, 136

 

25b

Mitarbeiter/-innen, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertreter/-innen der Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 300 Vollportionen hergestellt werden, bestellt sind, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5c Ziffer 32c   48, 132, 133, 136

 

25c

Mitarbeiter/-innen, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertreter/-innen der Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 500 Vollportionen hergestellt werden, bestellt sind   48, 132, 133

 

26

Leiter/-innen von Einrichtungen der stationären Altenhilfe, denen wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen sind   14

 

27

(entfällt)

 

28

Leiter von Registraturen von besonderer Bedeutung

 

29

Logopäden mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit, die als Hilfskräfte bei wissenschaftlichen Forschungsaufgaben mit einem besonders hohen Maß von Verantwortlichkeit tätig sind

 

30

Logopäden mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung, die als Lehrkräfte an Lehranstalten für Logopäden eingesetzt sind   40

 

31

Logopäden mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 35 nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

32

(entfällt)

 

33

Masseure, Masseure und medizinische Bademeister, die als Erste Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Masseure und medizinische Bademeister eingesetzt sind   40, 41, 44

 

34

Masseure, Masseure und medizinische Bademeister in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 38 nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   40, 44

 

34b

(entfällt)

 

35

Masseure, Masseure und medizinische Bademeister in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 36 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   44

 

36

Medizinisch-technische Assistentinnen, die als Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für medizinisch-technische Assistentinnen eingesetzt sind   40

 

37

Medizinisch-technische Assistentinnen in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 41 nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   41

 

38

Medizinisch-technische Assistentinnen mit entsprechender Tätigkeit, denen mindestens zwei medizinisch-technische Assistentinnen, medizinisch-technische Gehilfinnen oder sonstige Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben, durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   77

 

39

Medizinisch-technische Assistentinnen mit entsprechender Tätigkeit, die als Hilfskräfte bei wissenschaftlichen Forschungsaufgaben mit einem besonders hohen Maß an Verantwortlichkeit tätig sind   53

 

40

(entfällt)

 

41

Mitarbeiter/-innen als Berechner von Bezügen, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 6b Ziffer 44 dadurch heraushebt, dass sie aufgrund der angegebenen tatsächlichen Verhältnisse die Bezüge und Versorgungsbezüge selbständig errechnen und die damit zusammenhängenden Arbeiten (z.B. Feststellung der Versicherungspflicht in der Sozialversicherung und der Zusatzversorgung, Bearbeitung von Abtretungen und Pfändungen) selbständig ausführen sowie den damit zusammenhängenden Schriftwechsel selbständig führen, nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5c Ziffer 42

 

42

(entfällt)

 

43

Mitarbeiter/-innen, die in mehr als zwei fremden Sprachen geläufig nach Diktat schreiben und sich aus Vergütungsgruppe 5c Ziffer 48a dadurch herausheben, dass sie Schriftstücke in diesen Sprachen selbständig abfassen

 

44

Mitarbeiter/-innen, die in zwei fremden Sprachen geläufig nach Diktat schreiben und sich aus Vergütungsgruppe 6b Ziffer 45 dadurch herausheben, dass sie Schriftstücke in diesen Sprachen selbständig abfassen, nach langjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5c Ziffer 48

 

45

Mitarbeiter/-innen, die in mehr als zwei fremden Sprachen geläufig nach Diktat schreiben oder einfache Übersetzungen aus diesen oder in diese Sprachen anfertigen, nach langjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5c Ziffer 48a   99

 

46

Mitarbeiter in Archiven, mit abgeschlossener Fachausbildung sowie Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben

 

47 bis 54

(entfallen)

 

55

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 6b Ziffer 57 dadurch heraushebt, dass sie selbständige Leistungen erfordert, nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5c Ziffer 49   123, 130

 

56

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit gründliche, umfassende Fachkenntnisse und selbständige Leistungen erfordert   123, 124

 

57

Mitarbeiter mit abgeschlossener Fachausbildung für den bibliothekarischen Dienst (Diplombibliothekare) mit entsprechender Tätigkeit

 

58

Mitarbeiter mit abgeschlossener Fachhochschulbildung und entsprechender Tätigkeit   9

 

58a bis 58d

(entfallen)

 

59

Orthoptistinnen mit staatlicher Anerkennung oder mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit, die als Hilfskräfte bei wissenschaftlichen Forschungsaufgaben mit einem besonders hohen Maß von Verantwortlichkeit tätig sind

 

60

Orthoptistinnen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung, die als Lehrkräfte an Lehranstalten für Orthoptistinnen eingesetzt sind   40

 

61

Orthoptistinnen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 51 nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

62

Orthoptistinnen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit, denen mindestens zwei Orthoptistinnen oder Mitarbeiter in der Tätigkeit von Orthoptistinnen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   77

 

63

Pharmazeutisch-technische Assistenten, die als Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für pharmazeutisch-technische Assistenten eingesetzt sind   40

 

64

Pharmazeutisch-technische Assistenten mit entsprechender Tätigkeit, denen mindestens zwei pharmazeutisch-technische Assistenten oder Apothekenhelferinnen mit Tätigkeiten mindestens der Vergütungsgruppe 7 durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   49, 77

 

65

Pharmazeutisch-technische Assistenten mit entsprechender Tätigkeit, die als Hilfskräfte bei wissenschaftlichen Forschungsaufgaben mit einem besonders hohen Maß von Verantwortlichkeit tätig sind

 

66

Präparatoren in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 53 oder 54 nach dreijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

67 bis 69

(entfallen)

 

69a

Techniker mit staatlicher Anerkennung in der Tätigkeit von Beauftragten für die Medizingeräte-Verordnung nach dreijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5c Ziffer 55a   129, 141

 

70

Hauswirtschaftliche Betriebsleiter/-innen mit staatlicher Prüfung und entsprechender Tätigkeit in Einrichtungen mit mehr als 300 Plätzen   134

 

70a

Hauswirtschaftliche Betriebsleiter/-innen mit staatlicher Prüfung und entsprechender Tätigkeit in Einrichtungen mit mehr als 200 Plätzen nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 5c Ziffer 57 134, 136

 

71

Mitarbeiter, deren Aufgabenbereich und Verantwortung mit den Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar ist   9

 

Vergütungsgruppe 5c

 

1

(entfällt)

 

2

Audiometristen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 5 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

3

Audiometristen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit entsprechender Tätigkeit nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Anerkennung bzw. nach Abschluß der genannten Fachausbildung, die überwiegend schwierige Aufgaben im Sinne der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 5 erfüllen

 

4

Auswandererberater, sofern nicht aufgrund einer abgeschlossenen Ausbildung eine höhere Eingruppierung vorgesehen ist, nach vierjähriger Bewährung in der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 8

 

5

Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 9 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

6

Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Anerkennung, die überwiegend schwierige Aufgaben im Sinne der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 9 erfüllen

 

7

Dermoplastiker (Moulageure) nach fünfjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

8

Desinfektoren mit Prüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 12 nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

9

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung als Leiterinnen von Diätküchen, in denen durchschnittlich mindestens 200 Diätvollportionen täglich hergestellt werden   51

 

10

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung, die als ständige Vertreterinnen von Leiterinnen von Diätküchen, in denen durchschnittlich mindestens 400 Diätvollportionen täglich hergestellt werden, durch ausdrückliche Anordnung bestellt sind   48, 51

 

11

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 14, 15, 16 oder 17 nach zweijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

12

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung nach sechsjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

13

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Anerkennung, die überwiegend schwierige Aufgaben im Sinne der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 17 erfüllen

 

14

Dorfhelfer/-innen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 19   98

 

15 bis 20b

(entfallen)

 

21

Gartenbauinspektoren mit Diplom

 

22

Gärtnermeister, die sich aus der Vergütungsgruppe 6b dadurch herausheben, dass sie in einem besonders bedeutenden Arbeitsbereich mit einem höheren Maß an Verantwortlichkeit beschäftigt sind   141

 

22a

Gärtnermeister, soweit nicht anderweitig eingruppiert, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 24   141

 

23

Handwerksmeister und Industriemeister, die sich aus der Vergütungsgruppe 6b dadurch herausheben, dass sie an einer besonders wichtigen Arbeitsstätte mit einem höheren Maß an Verantwortlichkeit beschäftigt sind   141

 

23a

Handwerksmeister und Industriemeister, soweit nicht anderweitig eingruppiert, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 25   141

 

24

(entfällt)

 

25

Handwerksmeister und Industriemeister, sofern sie große Arbeitsstätten (Bereiche, Werkstätten, Abteilungen oder Betriebe) zu beaufsichtigen haben, in denen Handwerker oder Facharbeiter beschäftigt sind   141

 

26

Familienpfleger/-innen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 26   98

 

26a

Hauswirtschaftsmeister/-innen nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 26c   136

 

27 bis 28a

(entfallen)

 

29

Physiotherapeuten/Krankengymnasten, die als Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Masseure oder für Masseure und medizinische Bademeister eingesetzt sind   40

 

30

Physiotherapeuten/Krankengymnasten in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 28 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

31

Physiotherapeuten/Krankengymnasten mit entsprechender Tätigkeit nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Erlaubnis, die überwiegend schwierige Aufgaben im Sinne der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 28 erfüllen

 

31a bis 31b

(entfallen)

 

32

Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 60 Vollportionen hergestellt werden, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 31   132, 133, 136

 

32a

Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 120 Vollportionen hergestellt werden   132, 133

 

32b

Mitarbeiter/-innen, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertreter/-innen der Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 120 Vollportionen hergestellt werden, bestellt sind, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 31a   48, 132, 133, 136

 

32c

Mitarbeiter/-innen, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertreter/-innen der Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 300 Vollportionen hergestellt werden, bestellt sind   48, 132, 133

 

33

(entfällt)

 

34

Logopäden mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 36 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

35

Logopäden mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Anerkennung bzw. nach Abschluß der genannten Fachausbildung, die überwiegend schwierige Aufgaben im Sinne der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 35 erfüllen

 

36

Masseure, Masseure und medizinische Bademeister, die als Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Masseure oder Masseure und medizinische Bademeister eingesetzt sind   40, 44

 

37

Masseure, Masseure und medizinische Bademeister in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 39 oder 40 nach zweijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten   44

 

38

Masseure, Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit, denen mindestens acht Masseure, Masseure und medizinische Bademeister oder Mitarbeiter in der Tätigkeit von Masseuren oder Masseuren und medizinischen Bademeistern durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   44, 77

 

39

Medizinisch-technische Assistentinnen in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 42 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   77

 

40

Medizinisch-technische Assistentinnen mit entsprechender Tätigkeit nach sechsjähriger Bewährung

 

41

Medizinisch-technische Assistentinnen mit entsprechender Tätigkeit nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Erlaubnis, die in nicht unerheblichem Umfange eine oder mehrere der folgenden Aufgaben erfüllen:

 

Wartung und Justierung von hochwertigen und schwierig zu bedienenden Meßgeräten (z.B. Autoanalyzern) und Anlage der hierzu gehörenden Eichkurven, Bedienung eines Elektronenmikroskops sowie Vorbereitung der Präparate für Elektronenmikroskopie. Quantitative Bestimmung von Kupfer und Eisen, Bestimmung der Eisenbindungskapazität, schwierige Hormonbestimmungen, schwierige Fermentaktivitätsbestimmungen, schwierige gerinnungsphysiologische Untersuchungen. Virusisolierungen oder ähnliche schwierige mikrobiologische Verfahren, Gewebezüchtungen, schwierige Antikörperbestimmungen (z.B. Coombs-Test, Blutgruppen-Serologie). Vorbereitung und Durchführung von röntgenologischen Gefäßuntersuchungen in der Schädel-, Brust- oder Bauchhöhle. Mitwirkung bei Herzkatheterisierungen,

 

Schichtaufnahmen in den drei Dimensionen mit Spezialgeräten, Encephalographien, Ventrikulographien, schwierigen intraoperativen Röntgenaufnahmen   46, 53

 

41a

Mitarbeiter/-innen als Berechner von Bezügen, deren Tätigkeit sich dadurch aus Vergütungsgruppe 7 Ziffer 36 heraushebt, dass sie aufgrund der angegebenen Merkmale die Bezüge selbständig errechnen und die im Datenverarbeitungsverfahren erforderlichen Arbeiten und Kontrollen zur maschinellen Berechnung verantwortlich vornehmen und den damit verbundenen Schriftwechsel selbständig führen, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 44

 

42

Mitarbeiter/-innen als Berechner von Bezügen, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 6b Ziffer 44 dadurch heraushebt, dass sie aufgrund der angegebenen tatsächlichen Verhältnisse die Bezüge und Versorgungsbezüge selbständig errechnen und die damit zusammenhängenden Arbeiten (z.B. Feststellung der Versicherungspflicht in der Sozialversicherung und der Zusatzversorgung, Bearbeitung von Abtretungen und Pfändungen) selbständig ausführen sowie den damit zusammenhängenden Schriftwechsel selbständig führen

 

42a

Mitarbeiter/-innen mit einer für ihre Tätigkeit förderlichen Vorbildung als Leiter/-innen von Bahnhofsmissionen mit schwierigem Aufgabengebiet nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 48b   136, 137, 139

 

43 bis 47

(entfallen)

 

48

Mitarbeiter/-innen, die in zwei fremden Sprachen geläufig nach Diktat schreiben und sich aus Vergütungsgruppe 6b Ziffer 45 dadurch herausheben, dass sie Schriftstücke in diesen Sprachen selbständig abfassen

 

48a

Mitarbeiter/-innen, die in mehr als zwei fremden Sprachen geläufig nach Diktat schreiben oder einfache Übersetzungen aus diesen oder in diese Sprachen anfertigen 99

 

48b

Mitarbeiter/-innen, die in zwei fremden Sprachen geläufig nach Diktat schreiben oder einfache Übersetzungen aus diesen oder in diese Sprachen anfertigen, nach mehrjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 45   99

 

48c

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und mindestens zu einem Viertel selbständige Leistungen erfordert, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 57   122, 123

 

48d

Mitarbeiter/-innen im Schreib- und Sekretariatsdienst, deren Tätigkeit Verwaltungsaufgaben umfaßt, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und mindestens zu einem Viertel selbständige Leistungen erfordern, oder solche in besonders verantwortlicher Stellung nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 67   122, 123

 

49

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 6b Ziffer 57 dadurch heraushebt, dass sie selbständige Leistungen erfordert   123

 

49a bis 49c

(entfallen)

 

50

Orthoptistinnen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 60 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

51

Orthoptistinnen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Anerkennung bzw. nach Abschluß der genannten Fachausbildung, die überwiegend schwierige Aufgaben im Sinne der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 60 erfüllen

 

52

Pharmazeutisch-technische Assistenten in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 62 nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

53

Präparatoren, denen mindestens zwei Präparatoren, davon mindestens einer mit Tätigkeiten der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 65, durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   77

 

54

Präparatoren in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 64 oder 65 nach dreijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

55

(entfällt)

 

55a

Techniker mit staatlicher Anerkennung in der Tätigkeit von Beauftragten für die Medizingeräte-Verordnung   129, 141

 

56

Verwalter von landwirtschaftlichen Betrieben mit einer dreijährigen Ausbildung in einer Ackerbauschule mit Fachprüfung, die in einem bedeutenden Arbeitsbereich mit einem hohen Maß von Verantwortlichkeit beschäftigt sind und durch den Umfang und die Bedeutung ihres Aufgabengebietes aus der Vergütungsgruppe 6b Ziffer 69 sich hervorheben

 

56a

Wäschereileiter/-innen in Einrichtungen mit mehr als 300 Betten nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 70   17, 135, 136

 

57

Hauswirtschaftliche Betriebsleiter/-innen mit staatlicher Prüfung und entsprechender Tätigkeit in Einrichtungen mit mehr als 200 Plätzen   134

 

57a

Hauswirtschaftliche Betriebsleiter/-innen mit staatlicher Prüfung und entsprechender Tätigkeit nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 6b Ziffer 26d   134, 136

 

58

Mitarbeiter, deren Aufgabenbereich und Verantwortung mit den Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar sind   9

 

Vergütungsgruppe 6b

 

1

(entfällt)

 

2

Apothekenhelferinnen mit Abschlußprüfung in Arzneimittelausgabestellen, denen mindestens drei Apothekenhelferinnen oder Mitarbeiter in der Tätigkeit von Apothekenhelferinnen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   49, 50, 77

 

3

Apothekenhelferinnen mit Abschlußprüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 7 Ziffer 3 nach vierjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   49

 

4

Arzthelferinnen mit Abschlußprüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 7 Ziffer 5 nach vierjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

5

Audiometristen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit entsprechender Tätigkeit, die in nicht unerheblichem Umfang schwierige Aufgaben erfüllen. (Als "schwierige Aufgaben" gelten z.B. Fertigung von Sprach-, Spiel- und Reflexaudiogrammen, Gehörprüfung bei Kleinkindern und Patienten mit geistigen Behinderungen sowie Gehörgeräteanpassung und Gehörerziehung - Hörtraining - bei Kleinkindern.)   46

 

6

Audiometristen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien und entsprechender Tätigkeit

 

7

(entfällt)

 

8

Auswandererberater, sofern nicht aufgrund einer abgeschlossenen Ausbildung eine höhere Eingruppierung vorgesehen ist

 

9

Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit, die in nicht unerheblichem Umfang schwierige Aufgaben erfüllen. (Als "schwierige Aufgaben" gelten z.B. Beschäftigungstherapie bei Querschnittslähmungen, in Kinderlähmungsfällen, mit spastisch Gelähmten, in Fällen von Dysmelien, in der Psychiatrie oder Geriatrie.)   46

 

10

Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit

 

11

Dermoplastiker (Moulageure) nach einjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 8

 

12

Desinfektoren mit Prüfung als Leiter des technischen Betriebs von Desinfektionsanstalten, denen mindestens neun Desinfektoren mit Prüfung durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   47, 77

 

13

Desinfektoren mit Prüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 7 Ziffer 9, 10 oder 11 nach dreijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

14

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung als Diätküchenleiterinnen ( 19 RdErl. RuPr. MdI vom 5. April 1937), die als Diätküchenleiterinnen tätig sind   52

 

15

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung als Leiterinnen von Diätküchen, in denen durchschnittlich mindestens 50 Diätvollportionen täglich hergestellt werden   51

 

16

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung, die als ständige Vertreterinnen von Leiterinnen von Diätküchen, in denen durchschnittlich mindestens 200 Diätvollportionen täglich hergestellt werden, durch ausdrückliche Anordnung bestellt sind   48, 51

 

17

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit, die in nicht unerheblichem Umfang schwierige Aufgaben erfüllen. ("Schwierige Aufgaben" sind z.B. Diätberatung von einzelnen Patienten, selbständige Durchführung von Ernährungserhebungen, Mitarbeit bei Grundlagenforschung im Fachbereich klinische Ernährungslehre, Herstellung und Berechnung spezifischer Diätformen bei dekompensierten Leberzirrhosen, Niereninsuffizienz, Hyperlipidämien, Stoffwechsel-Bilanz-Studien, Maldigestion und Malabsorption, nach Shuntoperationen, Kalzium-Test-Diäten, spezielle Anfertigung von Sonderernährung für Patienten auf Intensiv- und Wachstationen.)   46

 

18

Diätassistentinnen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit

 

19

Dorfhelfer/-innen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit   98

 

20 bis 22a

(entfallen)

 

23

Gartenbautechniker mit Gartenbauschule und staatlicher Prüfung

 

24

Gärtnermeister, soweit nicht anderweitig eingruppiert   141

 

24a

Gärtnermeister mit kleinerem Aufgabenbereich nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 16   141

 

25

Handwerksmeister und Industriemeister, soweit nicht anderweitig eingruppiert   141

 

25a

Handwerksmeister und Industriemeister mit kleinerem Aufgabenbereich nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 17   141

 

25b

Handwerker mit abgeschlossener Fachausbildung in verantwortlicher und selbständiger Stellung nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 18   142

 

25c

Hausmeister mit abgeschlossener handwerklicher Fachausbildung und besonders schwierigem oder besonders vielseitigem Tätigkeitsbereich nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer   19

 

26

Familienpfleger/-innen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit   98

 

26a

Hauswirtschafter/-innen mit abgeschlossener Fachausbildung in besonders verantwortlicher und selbständiger Tätigkeit nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 20b   136

 

26b

Hauswirtschaftsmeister/-innen, Wirtschafter/-innen mit staatlicher Prüfung mit kleinerem Aufgabenbereich nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 20c   136

 

26c

Hauswirtschaftsmeister/-innen, soweit nicht anderweitig eingruppiert

 

26d

Hauswirtschaftliche Betriebsleiter/-innen mit staatlicher Prüfung und entsprechender Tätigkeit   134

 

27 bis 27a

(entfallen)

 

28

Physiotherapeuten/Krankengymnasten mit entsprechender Tätigkeit, die in nicht unerheblichem Umfange schwierige Aufgaben erfüllen   16, 46

 

29

Physiotherapeuten/Krankengymnasten mit entsprechender Tätigkeit

 

29a

(entfällt)

 

30

Mitarbeiter/-innen, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertreter/-innen der Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 60 Vollportionen hergestellt werden, bestellt sind, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 25   48, 132, 133, 136

 

31

Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 60 Vollportionen hergestellt werden   132, 133

 

31a

Mitarbeiter/-innen, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertreter/-innen der Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 120 Vollportionen hergestellt werden, bestellt sind   48, 132, 133

 

32

Kursusleiter mit Lehrbefähigung zur handwerklichen, landwirtschaftlichen oder hauswirtschaftlichen Ausbildung

 

32a

Landwirtschaftlich oder gärtnerisch tätige Mitarbeiter mit abgeschlossener Fachausbildung in besonders verantwortlicher und selbständiger Tätigkeit nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 26

 

33

(entfällt)

 

34

Leiter von Kassen, denen mindestens ein Mitarbeiter der Vergütungsgruppe 8 unterstellt ist

 

35

Logopäden mit staatlicher Anerkennung oder mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit, die in nicht unerheblichem Umfang schwierige Aufgaben erfüllen. (Als "schwierige Aufgaben" gelten z.B. die Behandlung von Kehlkopflosen, von Patienten nach Schlaganfällen oder Gehirnoperationen, von schwachsinnigen Patienten, von Aphasiepatienten, von Patienten mit spastischen Lähmungen im Bereich des Sprachapparates)   46

 

36

Logopäden mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit

 

37

(entfällt)

 

38

Masseure, Masseure und medizinische Bademeister in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 7 Ziffer 29, 30 oder 32 nach zweijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten   44

 

39

Masseure, Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit, denen mindestens vier Masseure, Masseure und medizinische Bademeister oder Mitarbeiter in der Tätigkeit von Masseuren oder Masseuren und medizinischen Bademeistern durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   44, 77

 

40

Masseure, Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit, denen mindestens zwei Masseure, Masseure und medizinische Bademeister oder Mitarbeiter in der Tätigkeit von Masseuren oder Masseuren und medizinischen Bademeistern durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind und die überwiegend schwierige Aufgaben im Sinne der Vergütungsgruppe 7 Ziffer 30 oder 32 erfüllen   44, 77

 

41

Medizinisch-technische Assistentinnen mit entsprechender Tätigkeit

 

42

Medizinisch-technische Assistentinnen mit entsprechender Tätigkeit, die in nicht unerheblichem Umfange schwierige Aufgaben erfüllen. (Als "schwierige Aufgaben" gelten z.B. der Diagnostik vorausgehende technische Arbeiten bei überwiegend selbständiger Verfahrenswahl auf histologischem, mikrobiologischem, serologischem und quantitativ klinisch-chemischem Gebiet; ferner schwierige röntgenologische Untersuchungsverfahren, insbesondere zur röntgenologischen Funktionsdiagnostik, meßtechnischen Aufgaben und Hilfeleistung bei der Verwendung von radioaktiven Stoffen sowie schwierige medizinisch-fotografische Verfahren.)   46

 

43

Medizinisch-technische Gehilfinnen mit staatlicher Prüfung nach zweisemestriger Ausbildung und entsprechender Tätigkeit, die in nicht unerheblichem Umfange schwierige Aufgaben im Sinne der Vergütungsgruppe 6 b Ziffer 42 erfüllen, soweit diese nicht den medizinisch-technischen Assistentinnen vorbehalten sind, und sonstige Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben, nach vierjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   46

 

44

Mitarbeiter/-innen als Berechner von Bezügen, deren Tätigkeit sich dadurch aus Vergütungsgruppe 7 Ziffer 36 heraushebt, dass sie aufgrund der angegebenen Merkmale die Bezüge selbständig errechnen und die im Datenverarbeitungsverfahren erforderlichen Arbeiten und Kontrollen zur maschinellen Berechnung verantwortlich vornehmen und den damit verbundenen Schriftwechsel selbständig führen

 

44a

Mitarbeiter/-innen als Berechner von Bezügen (wie Vergütung, Krankenvergütung, Urlaubsvergütung, Zuschuss zum Mutterschaftsgeld, Urlaubsgeld) und Versorgungsbezügen, deren Tätigkeit gründliche Fachkenntnisse erfordert, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 36   121

 

45

Mitarbeiter/-innen, die in zwei fremden Sprachen geläufig nach Diktat schreiben oder einfache Übersetzungen aus diesen oder in diese Sprachen anfertigen   99

 

46

Mitarbeiter/-innen, die in einer fremden Sprache geläufig nach Diktat schreiben oder einfache Übersetzungen aus dieser oder in diese Sprache anfertigen, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 37   99

 

47

(entfällt)

 

48

Mitarbeiter in Archiven in Tätigkeiten, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse im Archivdienst und in nicht unerheblichem Umfang selbständige Leistungen erfordern

 

48a

Mitarbeiter/-innen mit einer für ihre Tätigkeit förderlichen Vorbildung als Leiter/-innen von Bahnhofsmissionen mit umfangreichem Aufgabengebiet nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 42c   136, 137, 139

 

48b

Mitarbeiter/-innen mit einer für ihre Tätigkeit förderlichen Vorbildung als Leiter/-innen von Bahnhofsmissionen mit schwierigem Aufgabengebiet   137, 139

 

49 bis 56

(entfallen)

 

57

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und mindestens zu einem Viertel selbständige Leistungen erfordert   122, 123

 

58

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit gründliche und vielseitige Fachkenntnisse erfordert, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 47   122

 

58a bis 58c

(entfallen)

 

59

Mitarbeiter mit abgeschlossener Fachschulbildung und entsprechender Tätigkeit

 

60

Orthoptistinnen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit, die in nicht unerheblichem Umfange schwierige Aufgaben erfüllen. (Als "schwierige Aufgaben" gelten z.B. die Behandlung eingefahrener beidäugiger Anomalien, exzentrischer Fixation und Kleinstanomalien)   46

 

61

Orthoptistinnen mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit

 

62

Pharmazeutisch-technische Assistentinnen mit entsprechender Tätigkeit, die in nicht unerheblichem Umfange schwierige Aufgaben erfüllen   46, 55

 

63

Pharmazeutisch-technische Assistentinnen mit entsprechender Tätigkeit

 

64

Präparatoren, denen mindestens zwei Präparatoren durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   77

 

65

Präparatoren, die in nicht unerheblichem Umfange schwierige Aufgaben erfüllen ("Schwierige Aufgaben" sind z.B. Herstellung von Korrosionspräparaten, Darstellung feiner Gefäße und Nerven)   46

 

66

Präparatoren mit entsprechender Tätigkeit nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

67

Mitarbeiter/-innen im Schreib- und Sekretariatsdienst, deren Tätigkeit Verwaltungsaufgaben umfaßt, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und mindestens zu einem Viertel selbständige Leistungen erfordern, oder solche in besonders verantwortlicher Stellung   122, 123

 

67a

Mitarbeiter/-innen im Schreib- und Sekretariatsdienst, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 8 Ziffer 42 dadurch heraushebt, dass sie in erheblichem Umfang schwierigere und verantwortungsvolle Aufgaben umfaßt oder außergewöhnliche Schreibleistungen erfordert, nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 63

 

68

Sektionsgehilfen in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 7 nach sechsjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

69

Verwalter von landwirtschaftlichen Betrieben mit einer dreijährigen Ausbildung in einer Ackerbauschule und mit Fachprüfung

 

70

Wäschereileiter/-innen in Einrichtungen mit mehr als 300 Betten   17, 135

 

70a

(entfällt)

 

70b

Wäschereileiter/-innen in Einrichtungen mit mehr als 200 Betten nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 7 Ziffer 66   17, 135 136

 

71

(entfällt)

 

72

Mitarbeiter, deren Aufgabenbereich und Verantwortung mit den Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar ist   9

 

Vergütungsgruppe 7

 

1

(entfällt)

 

2

Apothekenhelferinnen mit Abschlußprüfung und entsprechender Tätigkeit nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit nach Abschluß der Ausbildung   49

 

3

Apothekenhelferinnen mit Abschlußprüfung und schwierigen Aufgaben. ("Schwierige Aufgaben" sind z.B. Taxieren, Mitwirkung bei der Herstellung von sterilen Lösungen oder sonstigen Arzneimitteln unter Verantwortung eines Apothekers)   49

 

4

Arzthelferinnen mit Abschlußprüfung und entsprechender Tätigkeit nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit nach Abschluß der Ausbildung

 

5

Arzthelferinnen mit Abschlußprüfung und schwierigen Aufgaben. ("Schwierige Aufgaben" sind z.B. Patientenabrechnungen im stationären und ambulanten Bereich, Durchführung von Elektro-Kardiogrammen mit allen Ableitungen, Einfärben von zytologischen Präparaten oder gleich schwierigen Einfärbungen)

 

6 bis 7

(entfallen)

 

8

Dermoplastiker (Moulageure) mit entsprechender Tätigkeit

 

9

Desinfektoren mit Prüfung als ausdrücklich bestellte ständige Vertreter von Leitern des technischen Betriebes von Desinfektionsanstalten, denen mindestens neun Desinfektoren mit Prüfung durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   47, 48, 77

 

10

Desinfektoren mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit, denen mindestens vier Desinfektoren mit Prüfung durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   77

 

11

Desinfektoren mit Prüfung, die in nicht unerheblichem Umfang Aufsichtstätigkeit bei Begasungen mit hochgiftigen Stoffen ausüben   46

 

12

Desinfektoren mit Prüfung in einer Tätigkeit der Vergütungsgruppe 8 Ziffer 4 oder 7 nach dreijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten

 

13 bis 15

(entfallen)

 

16

Gärtnermeister mit kleinerem Aufgabenbereich   141

 

17

Handwerksmeister und Industriemeister mit kleinerem Aufgabenbereich   141

 

18

Handwerker mit abgeschlossener Fachausbildung in verantwortlicher und selbständiger Tätigkeit   142

 

18a

Handwerker mit abgeschlossener Fachausbildung und entsprechender Tätigkeit nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 8 Ziffer 8   142

 

19

Hausmeister mit abgeschlossener handwerklicher Fachausbildung und besonders schwierigem oder besonders vielseitigem Tätigkeitsbereich

 

19a

Hausmeister mit abgeschlossener handwerklicher Fachausbildung nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 8 Ziffer 9

 

20

(entfällt)

 

20a

Hauswirtschafter/-innen mit abgeschlossener Fachausbildung nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 8 Ziffer 9a   136

 

20b

Hauswirtschafter/-innen mit abgeschlossener Fachausbildung in besonders verantwortlicher und selbständiger Tätigkeit

 

20c

Hauswirtschaftsmeister/-innen, Wirtschafter/-innen mit staatlicher Prüfung mit kleinerem Aufgabenbereich

 

21 bis 23

(entfallen)

 

23a

Köche/Köchinnen nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 8 Ziffer 12   136

 

23b

(entfällt)

 

24 und 24a

(entfallen)

 

25

Mitarbeiter/-innen, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertreter/-innen der Küchenleiter/-innen von Küchen, in denen durchschnittlich täglich mehr als 60 Vollportionen hergestellt werden, bestellt sind   48, 132, 133

 

26

Landwirtschaftlich oder gärtnerisch tätige Mitarbeiter mit abgeschlossener Fachausbildung in besonders verantwortlicher und selbständiger Tätigkeit

 

26a

Landwirtschaftlich oder gärtnerisch tätige Mitarbeiter mit abgeschlossener Fachausbildung nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 8 Ziffer 15

 

27

(entfällt)

 

28

(entfällt)

 

29

Masseure, Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit, denen mindestens zwei Masseure, Masseure und medizinische Bademeister oder Mitarbeiter in der Tätigkeit von Masseuren oder Masseuren und medizinischen Bademeistern durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   44, 77

 

30

Masseure mit entsprechender Tätigkeit, die schwierige Aufgaben erfüllen, nach sechsmonatiger Bewährung in dieser Tätigkeit (als "schwierige Aufgaben" gelten z.B. Verabreichung von Kohlensäuren- oder Sauerstoffbädern bei Herz- und Kreislaufbeschwerden, Massage- oder Bäderbehandlung nach Schlaganfällen oder bei Kinderlähmung, Massagebehandlung von Frischoperierten)

 

31

Masseure mit entsprechender Tätigkeit nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit nach Abschluß der Ausbildung

 

32

Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit, die schwierige Aufgaben erfüllen, nach Abschluß der Ausbildung   18, 44

 

33

Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit nach zweieinhalbjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   44

 

34

(entfällt)

 

35

Medizinisch-technische Gehilfinnen mit staatlicher Prüfung nach zweisemestriger Ausbildung und mit entsprechender Tätigkeit und sonstige Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben, nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

36

Mitarbeiter/-innen als Berechner von Bezügen (wie Vergütung, Krankenvergütung, Urlaubsvergütung, Zuschuss zum Mutterschaftsgeld, Urlaubsgeld) und Versorgungsbezügen, deren Tätigkeit gründliche Fachkenntnisse erfordert   121

 

37

Mitarbeiter, die in einer fremden Sprache geläufig nach Diktat schreiben oder einfache Übersetzungen aus dieser oder in diese Sprache anfertigen   99

 

38 bis 41

(entfallen)

 

42

Mitarbeiter in Archiven mit gründlichen Fachkenntnissen

 

42a

Mitarbeiter/-innen in der Bahnhofsmission mit einer für ihre Tätigkeit förderlichen Vorbildung und schwierigem Aufgabengebiet nach dreijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 8 Ziffer 20b   136, 137, 139

 

42b

Mitarbeiter/-innen mit einer für ihre Tätigkeit förderlichen Vorbildung als Leiter/-innen von Bahnhofsmissionen mit einfachem Aufgabengebiet nach dreijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 8 Ziffer 20c   136, 137

 

42c

Mitarbeiter/-innen mit einer für ihre Tätigkeit förderlichen Vorbildung als Leiter/-innen von Bahnhofsmissionen mit umfangreichem Aufgabengebiet   137 138

 

43 bis 46

(entfallen)

 

47

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit gründliche und vielseitige Fachkenntnisse erfordert   122

 

48

(entfällt)

 

49

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit gründliche Fachkenntnisse erfordert, oder mit schwierigerer Tätigkeit, nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 8 Ziffer 25   120, 121

 

50 bis 51

(entfällt)

 

52

Mitarbeiter mit gründlichen Fachkenntnissen im Bibliotheksdienst

 

53

Mitarbeiter ohne staatliche Anerkennung in der Tätigkeit von Diätassistentinnen nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

54

Mitarbeiter ohne staatliche Anerkennung in der Tätigkeit von Audiometristen nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

55

Mitarbeiter ohne staatliche Anerkennung in der Tätigkeit von Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

56

Mitarbeiter ohne staatliche Anerkennung in der Tätigkeit von Logopäden nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

57

Mitarbeiter ohne staatliche Anerkennung in der Tätigkeit von Orthoptistinnen nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

58

Mitarbeiter ohne staatliche Erlaubnis in der Tätigkeit von Physiotherapeuten/Krankengymnasten nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

59 bis 60

(entfallen)

 

61

Präparatoren mit entsprechender Tätigkeit

 

62

(entfällt)

 

63

Mitarbeiter/-innen im Schreib- und Sekretariatsdienst, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 8 Ziffer 42 dadurch heraushebt, dass sie in erheblichem Umfang schwierigere und verantwortungsvolle Aufgaben umfaßt oder außergewöhnliche Schreibleistungen erfordert

 

63a

Mitarbeiter/-innen im Schreib- und Sekretariatsdienst, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 9 Ziffer 33 dadurch heraushebt, dass sie Schriftstücke nach skizzierten Angaben oder - bei wiederkehrenden Arbeiten - auch ohne Anleitung in Anlehnung an ähnliche Vorgänge erledigen nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 8 Ziffer 42

 

64

Sektionsgehilfen, die in nicht unerheblichem Umfange auch Präparatorentätigkeiten ausüben und denen mindestens zwei Sektionsgehilfen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   46, 77

 

64a

Telefonistinnen/Telefonisten mit umfangreicher oder schwieriger Tätigkeit nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 8 Ziffer 43

 

65

Verwalter von Landwirtschaftsbetrieben, landwirtschaftliche Baumeister mit Meisterprüfung oder landwirtschaftlicher Winterschule, Melker mit Fachprüfung

 

66

Wäschereileiter/-innen in Einrichtungen mit mehr als 200 Betten   135

 

66a

Wäschereileiter/-innen nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 8 Ziffer 44   17, 135, 136

 

67 und 68

(entfallen)

 

69

Mitarbeiter, deren Aufgabengebiet und Veranwortung mit den Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar ist   9

 

Vergütungsgruppe 8

 

1

Apothekenhelferinnen mit Abschlußprüfung und entsprechender Tätigkeit   49

 

2

Arzthelferinnen mit Abschlußprüfung und entsprechender Tätigkeit

 

3

Bademeister mit staatlicher Prüfung

 

4

Desinfektoren mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit, denen in nicht unerheblichem Umfange auch die Tätigkeiten eines Gesundheitsaufsehers übertragen sind   46

 

5

Desinfektoren mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit mit einer Handwerker- oder Facharbeiterausbildung

 

6

Desinfektoren mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit nach einjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

7

Desinfektoren mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit, denen mindestens zwei Desinfektoren mit Prüfung durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind   77

 

8

Handwerker mit abgeschlossener Fachausbildung und entsprechender Tätigkeit   142

 

9

Hausmeister mit abgeschlossener handwerklicher Fachausbildung

 

9a

Hauswirtschafter/-innen mit abgeschlossener Fachausbildung

 

10 bis 11

(entfallen)

 

12

Köche/Köchinnen mit Gehilfenprüfung

 

13

(entfällt)

 

13a bis 14

(entfallen)

 

15

Landwirtschaftlich oder gärtnerisch tätige Mitarbeiter mit abgeschlossener Fachausbildung

 

16

Masseure mit entsprechender Tätigkeit

 

17

Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit   44

 

18

Medizinisch-technische Gehilfinnen mit staatlicher Prüfung nach zweisemestriger Ausbildung und mit entsprechender Tätigkeit und sonstige Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben

 

19 bis 20

(entfallen)

 

20a

Mitarbeiter/-innen in der Bahnhofsmission mit einer ihrer Tätigkeit förderlichen Vorbildung oder berufsbegleitenden Schulung nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9a Ziffer 1c   136, 137

 

20b

Mitarbeiter/-innen in der Bahnhofsmission mit einer für ihre Tätigkeit förderlichen Vorbildung und schwierigem Aufgabengebiet   137, 139

 

20c

Mitarbeiter/-innen mit einer für ihre Tätigkeit förderlichen Vorbildung als Leiter/-innen von Bahnhofsmissionen mit einfachem Aufgabengebiet 137

 

21 bis 24a

(entfallen)

 

25

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung, deren Tätigkeit gründliche Fachkenntnisse erfordert, oder mit schwierigerer Tätigkeit   120, 121

 

26

(entfällt)

 

27

Mitarbeiter/-innen mit schwierigen Tätigkeiten in Archiven

 

28

Mitarbeiter/-innen mit schwierigen Tätigkeiten in Büchereien

 

29

Mitarbeiter/-innen ohne Prüfung in der Tätigkeit von Apothekenhelferinnen nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

30

Mitarbeiter/-innen ohne Prüfung in der Tätigkeit von Arzthelferinnen nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

31

Mitarbeiter/-innen ohne staatliche Anerkennung in der Tätigkeit von Audiometristen

 

32

Mitarbeiter/-innen ohne staatliche Anerkennung in der Tätigkeit von Beschäftigungstherapeuten/Ergotherapeuten/-innen

 

33

Mitarbeiter/-innen ohne staatliche Anerkennung in der Tätigkeit von Diätassistentinnen

 

34

Mitarbeiter/-innen ohne staatliche Erlaubnis in der Tätigkeit von Physiotherapeuten/Krankengymnasten

 

35

Mitarbeiter/-innen ohne staatliche Anerkennung in der Tätigkeit von Logopäden

 

36

Mitarbeiter/-innen ohne staatliche Prüfung in der Tätigkeit von Masseuren oder von Masseuren und medizinischen Bademeistern nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit   44, 45

 

37

Mitarbeiter/-innen ohne staatliche Anerkennung in der Tätigkeit von Orthoptistinnen

 

38

Orthopädiemechaniker

 

39 bis 40

(entfallen)

 

41

Sektionsgehilfen nach einjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

42

Mitarbeiter/-innen im Schreib- und Sekretariatsdienst, deren Tätigkeit sich aus Vergütungsgruppe 9 Ziffer 33 dadurch heraushebt, dass sie Schriftstücke nach skizzierten Angaben oder - bei wiederkehrenden Arbeiten - auch ohne Anleitung in Anlehnung an ähnliche Vorgänge erledigen

 

43

Telefonistinnen/Telefonisten mit umfangreicher oder schwieriger Tätigkeit

 

44

Wäschereileiter/-innen   17, 135

 

45

(entfällt)

 

46

Mitarbeiter/-innen, deren Aufgabenbereich und Verantwortung mit den Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar ist   9

 

Vergütungsgruppe 9a

 

1 bis 1a

(entfallen)

 

1b

Mitarbeiter/-innen in der Bahnhofsmission ohne Ausbildung nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 14a   136, 143

 

1c

Mitarbeiter/-innen in der Bahnhofsmission mit einer ihrer Tätigkeit förderlichen Vorbildung oder berufsbegleitenden Schulung   137

 

2

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung mit einfacheren Tätigkeiten nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 16   21, 143

 

2a

Mitarbeiter/-innen mit Tätigkeiten in einem anerkannten Anlernberuf nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 17a  143

 

2b

Mitarbeiter/-innen mit Tätigkeiten, für die eine fachliche Einarbeitung erforderlich ist, mit selbständiger Tätigkeit nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 9   136, 143

 

3

Mitarbeiter/-innen mit einfacherer Tätigkeit in Archiven nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 18  143

 

4

Mitarbeiter/-innen mit einfacher Tätigkeit in Büchereien nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 20  143

 

4a

Mitarbeiter/-innen ohne Ausbildung in der Tätigkeit von Dorfhelfern/innen nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 23  143

 

4b

Mitarbeiter/-innen ohne Ausbildung in der Tätigkeit von Familienpflegern/-innen nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 24  143

 

5

Pförtner in Einrichtungen mit mehr als 200 Betten nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 30  143

 

6

Mitarbeiter/-innen im Schreibdienst nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 33   20, 143

 

7

Telefonistinnen/Telefonisten nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 35,  143

 

8

Beiköche/Beiköchinnen in selbständiger Tätigkeit nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 9 Ziffer 11   36, 143

 

Vergütungsgruppe 9

 

1

Beiköche/Beiköchinnen in selbständiger Tätigkeit

 

2

Beiköche/Beiköchinnen nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 10 Ziffer 2   136, 143

 

3

Mitarbeiter/-innen mit Tätigkeiten, für die eine fachliche Einarbeitung erforderlich ist, nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 10 Ziffer 1  143

 

4

Boten nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 10 Ziffer 3  143

 

5

Desinfektoren mit Prüfung und entsprechender Tätigkeit

 

6 bis 7

(entfallen)

 

8

Hausmeister (Hauswarte), soweit nicht als Hausmeister mit abgeschlossener handwerklicher Fachausbildung in der Vergütungsgruppe 8, nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 10 Ziffer 6  143

 

9

Mitarbeiter/-innen mit Tätigkeiten, für die eine fachliche Einarbeitung erforderlich ist, mit selbständiger Tätigkeit

 

10 bis 11

(entfallen)

 

12

Kraftfahrer ohne entsprechende handwerkliche Ausbildung nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 10 Ziffer 8  143

 

13

Landwirtschaftlich oder gärtnerisch tätige Mitarbeiter/-innen ohne Fachausbildung nach fünfjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 10 Ziffer 9  143

 

14

(entfällt)

 

14a

Mitarbeiter/-innen ohne Ausbildung in der Bahnhofsmission

 

14b bis 15

(entfallen)

 

16

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung mit einfacheren Tätigkeiten   21

 

17

Mitarbeiter/innen in der Verwaltung und Buchhaltung mit mechanischen Tätigkeiten nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 10 Ziffer 12   22, 143

 

17a

Mitarbeiter/-innen mit Tätigkeiten in einem anerkannten Anlernberuf

 

18

Mitarbeiter/-innen mit einfacherer Tätigkeit in Archiven

 

19

Mitarbeiter/-innen mit vorwiegend mechanischer Tätigkeit in Archiven nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 10 Ziffer 14  143

 

20

Mitarbeiter/-innen mit einfacher Tätigkeit in Büchereien

 

21

Mitarbeiter/-innen mit überwiegend mechanischer Tätigkeit in Büchereien nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 10 Ziffer 13  143

 

22

Mitarbeiter/-innen ohne Ausbildung in der Tätigkeit von Altenpflegerinnen

 

23

Mitarbeiter/-innen ohne Ausbildung in der Tätigkeit von Dorfhelferinnen

 

24

Mitarbeiter/-innen ohne Ausbildung in der Tätigkeit von Familienpflegerinnen

 

25

Mitarbeiter/-innen ohne Prüfung in der Tätigkeit von Apothekenhelferinnen

 

26

Mitarbeiter/-innen ohne Prüfung in der Tätigkeit von Arzthelferinnen

 

27

Mitarbeiter/-innen ohne staatliche Prüfung in der Tätigkeit von Masseuren oder von Masseuren und medizinischen Bademeistern

 

28 und 29

(entfallen)

 

30

Pförtner in Einrichtungen mit mehr als 200 Betten

 

31

Pförtner nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 10 Ziffer 16  143

 

32

(entfällt)

 

33

Mitarbeiter/-innen im Schreibdienst 20

 

34

Sektionsgehilfen

 

35

Telefonistinnen/Telefonisten

 

36 bis 37

(entfallen)

 

38

Mitarbeiter/-innen, deren Aufgabenbereich und Verantwortung mit den Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar ist   9

 

Vergütungsgruppe 10

 

1

Mitarbeiter/-innen mit Tätigkeiten, für die eine fachliche Einarbeitung erforderlich ist

 

2

Beiköche/Beiköchinnen

 

3

Boten

 

4 bis 5

(entfallen)

 

6

Hausmeister (Hauswarte), soweit nicht als Hausmeister mit abgeschlossener handwerklicher Fachausbildung in Vergütungsgruppe 8

 

6a

Hauswirtschaftliche, gärtnerische und landwirtschaftliche Hilfskräfte sowie Reinigungskräfte nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe 11 Ziffer 11   36, 143

 

7

Helferinnen in sonstigen sozialen Einrichtungen

 

8

Kraftfahrer ohne entsprechende handwerkliche Ausbildung

 

9

Landwirtschaftlich oder gärtnerisch tätige Mitarbeiter ohne Fachausbildung

 

10

Laborgehilfen

 

11 bis 11a

(entfallen)

 

11a

(entfällt)

 

12

Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung und Buchhaltung mit mechanischen Tätigkeiten   22

 

13

Mitarbeiter/-innen mit überwiegend mechanischer Tätigkeit in Büchereien

 

14

Mitarbeiter/-innen mit vorwiegend mechanischer Tätigkeit in Archiven

 

15

(entfällt)

 

16

Pförtner

 

17

Mitarbeiter/-innen, deren Aufgabenbereich und Verantwortung mit den Tätigkeitsmerkmalen dieser Vergütungsgruppe vergleichbar ist   9

 

Vergütungsgruppe 11

 

1

Hauswirtschaftliche, gärtnerische und landwirtschaftliche Hilfskräfte sowie Reinigungskräfte

 

2 bis 3

(entfallen)

 

Vergütungsgruppe 12

 

1

Mitarbeiter, deren Beschäftigung nach 3 Buchstabe a und b AVR erfolgt, wenn die Anwendung der AVR mit ihnen nicht ausdrücklich durch schriftlichen Vertrag ausgeschlossen wurde

2 bis 4 (entfallen)

 

 

Die nachfolgend aufgeführten Tätigkeitsmerkmale wurden nach dem 1. Januar 1980 durch Beschluß der Arbeitsrechtlichen Kommission geändert

 

Die erste Zahl nach der Bezeichnung der Ziffer gibt das Datum des Beschlusses der Arbeitsrechtlichen Kommission an; die zweite Zahl gibt den Zeitpunkt an, zu dem der Beschluß in Kraft getreten ist; z.B.: Ziffer 5: 25.9.1984/ 1.1.1985 = In der Fassung des Kommissionsbeschlusses vom 25. September 1984, gültig ab 1. Januar 1985.

 

Vergütungsgruppe 1

 

Ziffer 4: 10.12.1992/ 01.02.1993

 

Ziffer 5: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 6: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 7: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 8: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Vergütungsgruppe 1a

 

Ziffer 1a: 22.06.1981/ 01.08.1981

 

Ziffer 7a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 7b: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 9: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 10: 10.12.1992/ 01.02.1993

 

Ziffer 11: 10.12.1992/ 01.02.1993

 

Ziffer 14: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 14a: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 14b: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 14c: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 17: 16.02.1982/ 01.04.1982

 

Vergütungsgruppe 1b

 

Ziffer 9: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 9a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 9b: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 9c: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 9d: 19.03.1991/ 01.04.1992

 

Ziffer 10a: 22.06.1981/ 01.08.1981

 

Ziffer 11: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 11a: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 15: 10.12.1992/ 01.02.1993

 

Ziffer 16: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 17: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 17a: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 19a: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 20: 16.02.1982/ 01.04.1982

 

Vergütungsgruppe 2

 

Ziffer 4: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 6: 22.10.1992/ 01.01.1993

 

Ziffer 7: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 7a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 7b: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 7c: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffern 8 bis 10: 19.12.1990/ 01.02.1991

 

Ziffer 10a: 19.03.1992/ 01.04.1992

 

Ziffer 10b: 19.03.1992/ 01.04.1992

 

Ziffer 11: 19.12.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 15: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 16: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 17a: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 17b: 13.06.1991/ 01.01.1991

 

Ziffer 18: 16.02.1982/ 01.04.1982

 

Vergütungsgruppe 3

 

Ziffer 2: 19.03.1992/ 01.04.1992

 

Ziffer 2a: 19.03.1992/ 01.04.1992

 

Ziffer 4: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 4a: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 4b: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 4c: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 5: 27.10.1994/ 01.12.1994

 

Ziffern 6 bis 11: 19.12.1990/ 01.02.1991

 

Ziffer 12: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 13: 19.12.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 15: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 15a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 15b: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 15c: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffern 16 bis 19: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 19a: 19.03.1992/ 01.01.1991

 

Ziffer 20: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Ziffer 20a: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Vergütungsgruppe 4a

 

Ziffer 3a: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 8: 19.03.1992/ 01.04.1992

 

Ziffer 8a: 19.03.1992/ 01.04.1992

 

Ziffern 11a bis 11d: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 12: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 13: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 13a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 13b: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffern 14 bis 24: 19.12.1990/ 01.02.1991

 

Ziffer 28: 19.03.1992/ 01.01.1991

 

Ziffer 29: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 30: 03.03.1983/ 01.04.1983

 

Ziffern 31 bis 38: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 39: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Vergütungsgruppe 4b

 

Ziffer 5: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 7a: 25.10.1989/ 03.12.1989

 

Ziffern 9 bis 9c: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 9d: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 11a: 25.10.1989/rückwirkend 01.08.1989

 

Ziffern 11b bis 11d: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 12: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 13: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 14: 19.03.1992/ 01.04.1992

 

Ziffer 14 a: 19.03.1992/ 01.04.1992

Ziffer 15: 29.05.1990/ 01.07.1990

Ziffern 20a bis 20d: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 22: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 22a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 23: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 24: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffern 25 bis 32: 19.12.1990/ 01.02.1991

 

Ziffer 33: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 34: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 35: 22.06.1981/ 01.08.1981

 

Ziffern 40 bis 44: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 45: 03.03.1983/ 01.04.1983

 

Ziffern 46 bis 50: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 51: 25.09.1984/ 01.01.1985

 

Vergütungsgruppe 5b

 

Ziffer 6: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 7: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 11a: 14./15.03.1989/ 03.05.1989

 

Ziffern 12 bis 15a: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 17: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 17a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 18: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 18a: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 19: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 19a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 19b: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffern 20 bis 20c: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffern 25 bis 25c: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 26: 19.03.1992/ 01.04.1992

 

Ziffer 27: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 32: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 34b: 25.10.1989/rückwirkend 01.08.1989

 

Ziffer 38: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 40: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffern 47 bis 54: 19.12.1990/ 01.02.1991

 

Ziffer 55: 19.12.1990/ 01.07.1990

 

Ziffern 58a bis 58d: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 62: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 64: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffern 67 bis 69: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 69a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 70: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Vergütungsgruppe 5c

 

Ziffer 4: 22.06.1981/ 01.08.1981

 

Ziffer 14: 22.10.1992/ 01.01.1993

 

Ziffern 15 bis 20b: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 22: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 22a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 23: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 23a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 24: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 25: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 24: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 25: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 25a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 26: 22.10.1992/ 01.01.1993

 

Ziffer 55a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 56: 22.06.1981/ 01.08.1981

 

Ziffer 56a: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 57: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 57a: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 26: 25.10.1989/ 03.12.1989

 

Ziffer 26a: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffern 27 bis 28a: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 31a: 25.10.1989/rückwirkend 01.08.1989

 

Ziffer 31b: 25.10.1989/rückwirkend 01.08.1989

 

Ziffern 32 bis 32c: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 33: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 38: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 39: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 41a: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 42: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 42a: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffern 43 bis 47: 19.12.1990/ 01.02.1991

 

Ziffer 48: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 48a: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 48b: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 48c: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 48d: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 49: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 49a: 03.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 49b: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 49c: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 53: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 55: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 55a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 56: 22.06.1981/ 01.08.1981

 

Ziffer 56a: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 57: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 57a: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Vergütungsgruppe 6b

 

Ziffer 1: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 2: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 6: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 7: 19./20.10.1988/ 03.12.1988

 

Ziffer 10: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 11: 22.06.1981/ 01.08.1981

 

Ziffer 12: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 18: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 19: 25.10.1989/ 03.12.1989

 

Ziffer 20: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 21: 03.03.1983/ 01.04.1983

 

Ziffer 22: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 22a: 13.06.1991/ rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 24: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 24a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 25: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 25a: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 25b: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 25c: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 26: 25.10.1989/ 03.12.1989

 

Ziffer 26a: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 26b: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 26c: 25.05.1982/ 01.07.1982

 

Ziffer 26d: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 27: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 27a: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 29: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 29a: 25.10.1989/rückwirkend ab 01.08.1989

 

Ziffer 30: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 31: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 31a: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 32a: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 32b: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 36: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 37: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 39: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 40: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 41: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 44: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 44a: 29.05.1990/ 01.05.1990

 

Ziffer 45: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 46: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 47: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 48a: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffer 48b: 19.03.1992/ rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffern 49 bis 55: 19.12.1990/ 01.02.1991

 

Ziffer 56: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 57: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 58: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 58a: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 58b: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 58c: 16.02.1982/ 01.04.1982

 

Ziffer 59: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 61: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 63: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 64: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 67: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 67a: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 70a: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 70b: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 71: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Vergütungsgruppe 7

 

Ziffer 2: 22.06.1981/ 01.08.1981

 

Ziffer 4: 22.06.1981/ 01.08.1981

 

Ziffer 6: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 7: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 9: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 10: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 13: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 14: 25.10.1989/ 03.12.1989

 

Ziffer 15: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 16: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 17: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 18: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 18a: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 19a: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 20: 25.10.1989/ 03.12.1989

 

Ziffer 20a: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 20b: 25.05.1982/ 01.07.1982

 

Ziffer 20c: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 21: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 22: 19.01.1984/ 01.04.1984

 

Ziffer 23: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 23a: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 23b: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 24: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 24a: 25.10.1989/rückwirkend 01.08.1989

 

Ziffer 25: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 26a: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 27: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 28: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 29: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 31: 22.06.1981/ 01.08.1981

 

Ziffer 32: 22.06.1981/ 01.08.1981

 

Ziffer 34: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 36: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 37: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 38: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 42a: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffer 42b: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffer 42c: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffern 43 bis 45: 19.12.1990/ 01.02.1991

 

Ziffer 46: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 47: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 48: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 49: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 50: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 50a: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 50b: 29.10.1987, 09.03.1988/ 01.12.1987

 

Ziffer 50c: 16.02.1982/ 01.04.1982

 

Ziffer 51: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 59: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 60: 25.06.1992/ 01.07.1992

 

Ziffer 62: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 63: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 63a: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 64: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 64a: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 66: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 66a: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 67: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 68: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Vergütungsgruppe 8

 

Ziffer 7: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 9a: 25.05.1982/ 01.07.1992

 

Ziffer 10: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 11: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 12: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 13a: 25.10.1989/rückwirkend 01.08.1989

 

Ziffer 14: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 19: 19.12.1990/ 01.02.1991

 

Ziffer 20: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 20a: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffer 20b: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffer 20c: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffer 23: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 24: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 24a: 29.10.1987/ 01.12.1987

 

Ziffer 25: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 26: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 39: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 40: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 42: 19.01.1984/ 01.04.1984

 

Ziffer 44: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 45: 25.05.1982/ 01.07.1982

 

Vergütungsgruppe 9a

 

Ziffer 1: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 1b: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffer 1c: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffer 2: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 2a: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 2b: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 4a: 25.10.1989/ 03.12.1989

 

Ziffer 4b: 25.10.1989/ 03.12.1989

 

Ziffer 6: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 7: 19.01.1984/ 01.04.1984

 

Ziffer 8: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Vergütungsgruppe 9

 

Ziffer 1: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 2: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 3: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 4: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 6: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 7: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 8: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 9: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 10: 19.01.1984/ 01.04.1984

 

Ziffer 11: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 12: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 14: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 14a: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffer 14b: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffer 15: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 16: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 17: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 17a: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 24: 25.10.1989/ 03.12.1989

 

Ziffer 28: 27.10.1994/ 01.12.1994

 

Ziffer 29: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 31: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 32: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 33: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 35: 19.01.1984/ 01.04.1984

 

Ziffer 36: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 37: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Vergütungsgruppe 10

 

Ziffer 1: 19.12.1990/ 01.01.1991

 

Ziffer 2: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 4: 13.06.1991/rückwirkend 01.01.1991

 

Ziffer 5: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 6a: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 11: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 11a: 19.03.1992/rückwirkend 01.01.1992

 

Ziffer 12: 29.05.1990/ 01.07.1990

 

Ziffer 15: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Vergütungsgruppe 11

 

Ziffer 1: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 2: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Ziffer 3: 10.12.1991/ 01.01.1992

 

Vergütungsgruppe 12

 

Ziffer 1: 19./20.02.1987/ 01.04.1987

 

Ziffer 2: 19./20.02.1987/ 01.04.1987

 

Ziffer 4: 19./20.02.1987/ 01.04.1987

 

 

Anmerkungen zu den Tätigkeitsmerkmalen der Vergütungsgruppen 1 bis 12

 

Die nachstehenden Anmerkungen sind bei der Einstufung der Mitarbeiter in das Vergütungsgruppenverzeichnis zu beachten.

 

I

 

Wissenschaftliche Hochschulen sind Universitäten, Technische Hochschulen sowie andere Hochschulen, die nach Landesrecht als wissenschaftliche Hochschulen anerkannt sind.

 

Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung liegt vor, wenn das Studium mit einer ersten Staatsprüfung oder mit einer Diplomprüfung beendet worden ist. Der ersten Staatsprüfung oder der Diplomprüfung steht eine Promotion oder die akademische Abschlußprüfung (Magisterprüfung) einer Philosophischen Fakultät nur in den Fällen gleich, in denen die Ablegung einer ersten Staatsprüfung oder einer Diplomprüfung nach den einschlägigen Ausbildungsvorschriften nicht vorgesehen ist.

 

Eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung setzt voraus, dass für den Abschluß eine Mindeststudienzeit von mehr als sechs Semestern - ohne etwaige Praxissemester, Prüfungssemester o. ä.. - vorgeschrieben ist.

 

II

 

Die Rechtsstellung der Mitarbeiter, die beim Inkrafttreten der Beschlüsse der "Ständigen arbeitsrechtlichen Kommission" vom 16. und 26.7.1968 bzw. vom 11.6.1970 eine Tätigkeit ausgeübt haben, die nach der Neufassung des Berufsgruppenverzeichnisses bzw. nach der Änderung des Vergütungsgruppenverzeichnisses eine bestimmte Ausbildung für die Einstufung in einer Vergütungsgruppe voraussetzt, ohne diese nachweisen zu können, wird nicht vermindert. Üben diese Mitarbeiter ihre Tätigkeit seit mindestens zehn Jahren zum Zeitpunkt des Inkrafttretens dieser Kommissionsbeschlüsse aus, so werden sie den Mitarbeitern mit der jeweils vorgeschriebenen Ausbildung gleichgestellt. Für Mitarbeiter, die bei Inkrafttreten dieser Kommissionsbeschlüsse noch keine zehn Jahre ihre jetzige Tätigkeit ausüben, treten die Wirkungen dieser Kommissionsbeschlüsse in Kraft, sobald sie ununterbrochen mindestens zehn Jahre die bisherige Tätigkeit erfüllt haben.

 

III

 

Mitarbeiter, die mit berufsfremden Aufgaben betraut sind, sind entsprechend der ausgeübten Tätigkeit einzustufen.

 

IV

 

(entfällt)

V

 

Ist die Einstufung eines Mitarbeiters in eine bestimmte Vergütungsgruppe von der Anzahl der Betten in der Einrichtung abhängig, in der er tätig ist, so sind Personalbetten und vorübergehend zusätzlich aufgestellte Betten für die Benutzer der Einrichtung nicht anrechnungsfähig.

 

VI

 

Die Aufnahme eigener Tätigkeitsmerkmale für Dozenten an Fachhochschulen in die Anlage 2 zu den AVR empfiehlt sich aufgrund der zu beachtenden unterschiedlichen landesrechtlichen Bestimmungen nicht. Entsprechendes gilt für sonstige Lehrkräfte (Personen, bei denen die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten im Rahmen eines Schulbetriebs der Tätigkeit das Gepräge gibt). Die Eingruppierung erfolgt einzelvertraglich gemäß landesrechtlicher Vorschriften.

 

VII

 

Aufgrund des Artikels 37 des Einigungsvertrages und der Vorschriften hierzu als gleichwertig festgestellte Abschlüsse, Prüfungen und Befähigungsnachweise stehen ab dem Zeitpunkt ihres Erwerbes den in den Tätigkeitsmerkmalen geforderten entsprechenden Anforderungen gleich. Ist die Gleichwertigkeit erst nach Erfüllung zusätzlicher Erfordernisse festgestellt worden, gilt die Gleichstellung ab der Feststellung.

 

* * *

 

 

 

1

Die Berufung beziehungsweise Bestellung oder Anordnung erfolgt ausschließlich durch den Rechtsträger der Einrichtung.

 

2

Ist die Eingruppierung von der Zahl der unterstellten Ärzte, Apotheker oder Zahnärzte abhängig, gilt folgendes:

 

a) Für die Eingruppierung ist es unschädlich, wenn im Organisations- und Stellenplan zur Besetzung ausgewiesene Stellen nicht besetzt sind.

 

b) Bei der Zahl der unterstellten Ärzte, Apotheker und Zahnärzte zählen nur diejenigen unterstellten Ärzte, Apotheker und Zahnärzte mit, die in einem Dienstverhältnis zu demselben Dienstgeber stehen oder im Krankenhaus von diesem zur Krankenversorgung eingesetzt werden.

 

c) Teilzeitbeschäftigte zählen entsprechend dem Verhältnis der mit ihnen im Dienstvertrag vereinbarten Arbeitszeit zur regelmäßigen Arbeitszeit eines Vollbeschäftigten.

 

3

Dienststellen von zentraler Bedeutung im Sinne dieser Einstufungsbestimmung sind Dienststellen, deren Aufgabenbereich sich über das Bundesgebiet erstreckt. Die Einstufungsvoraussetzung, "ein Aufgabengebiet abschließend bearbeiten", ist auch dann erfüllt, wenn der Mitarbeiter nicht die letzte Entscheidungsbefugnis besitzt.

 

4

Dienststellen von überregionaler Bedeutung im Sinne dieser Einstufungsbestimmung sind Dienststellen, deren Aufgabenbereich sich mindestens auf den Gesamtbereich einer Diözese erstreckt. Die Einstufungsvoraussetzung, "ein Aufgabengebiet abschließend bearbeiten", ist auch dann erfüllt, wenn der Mitarbeiter nicht die letzte Entscheidungsbefugnis besitzt.

 

5

Ständiger Vertreter im Sinne des Tätigkeitsmerkmals ist nur der Arzt (Zahnarzt), der den leitenden Arzt (leitenden Zahnarzt) in der Gesamtheit seiner Dienstaufgaben vertritt. Das Tätigkeitsmerkmal kann daher innerhalb einer Abteilung nur von einem Arzt (Zahnarzt) erfüllt werden.

 

6

Funktionsbereiche sind wissenschaftlich anerkannte Spezialgebiete innerhalb eines ärztlichen Fachgebietes, z.B. Nephrologie, Handchirurgie, Neuroradiologie, Elektroenzephalographie, Herzkatheterisierung.

 

7

Der Umfang der Tätigkeit ist nicht mehr unerheblich, wenn er etwa ein Viertel der gesamten Tätigkeit ausmacht.

 

8

Verwaltungsleiter, die das Seminar für Krankenhausverwaltungen an der Universität Köln bzw. das Seminar für Krankenhausleitung und -verwaltung an der Universität Düsseldorf erfolgreich absolviert haben, erfüllen die Voraussetzung für das Eingruppierungsmerkmal gleichwertige Fähigkeiten.

 

9

Hier sind nur Mitarbeiter mit solchen Tätigkeiten einzustufen, für die im Vergütungsgruppenverzeichnis kein Tätigkeitsmerkmal ausdrücklich aufgeführt ist.

 

10-13

(entfallen)

 

14

Wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung liegen in der Regel vor, wenn Geschäftsführungsfunktionen des Einrichtungsträgers mit übertragen sind oder die Mittel eines Wirtschaftsplanes oder eines Teilwirtschaftsplanes im wesentlichen eigenverantwortlich verwaltet werden und die Verantwortung für Personaleinsatz und Menschenführung übertragen ist.

 

15

Die Voraussetzung für die Einstufung in diese Vergütungsgruppe ist bei entsprechend ausgebildeten Mitarbeitern erfüllt, die an Höheren Fachschulen die Praxisanleitung zur Aufgabe haben.

 

16

"Schwierige Aufgaben" sind z.B. Physiotherapie/Krankengymnastik nach Lungen- oder Herzoperationen, nach Herzinfarkten, bei Querschnittslähmungen, in Kinderlähmungsfällen, mit spastisch Gelähmten, in Fällen von Dysmelien, nach Verbrennungen, in der Psychiatrie oder Geriatrie, nach Einsatz von Endoprothesen.

 

"Schwierige Aufgaben" im Sinne dieser Einstufungsbestimmungen werden von einem Mitarbeiter in "erheblichem Umfang" erfüllt, wenn sie seiner Gesamttätigkeit das Gepräge geben. Dabei brauchen die schwierigen Aufgaben nicht zu überwiegen.

 

17

Eine Einstufung als Wäschereileiter setzt voraus, dass der betreffende Mitarbeiter die Meisterprüfung abgelegt hat oder den erfolgreichen Besuch eines Wäscherei-Fachlehrganges nachgewiesen hat.

 

18

Als "schwierige Aufgabe" im Sinne dieser Einstufungsbestimmungen gelten z.B. Verabreichung von Kohlensäure- oder Sauerstoffbädern bei Herz- und Kreislaufbeschwerden, Massage- oder Bäderbehandlungen nach Schlaganfällen oder bei Kinderlähmung, Massagebehandlung von Frischoperierten.

 

19

Erforderlich sind gründliche Kenntnisse der Vergütungsregelung und der Versorgungsordnung. Eine entsprechende Tätigkeit ist bei überwiegender Beschäftigung mit Personalangelegenheiten gegeben.

 

20

Unter dieses Tätigkeitsmerkmal fallen Mitarbeiter mit einfacheren Tätigkeiten wie zum Beispiel Führung des allgemeinen Schriftwechsels nach Vordruck, Aufnahme von Stenogrammen und deren zügige Übertragung in Maschinenschrift, Schreiben nach Phonodiktat, Ausfüllen von formularmäßigen Bescheinigungen und Benachrichtigungen.

 

21

Einfachere Tätigkeiten sind in der Regel nach Schema zu erledigende Arbeiten, die über die mechanische Tätigkeit hinaus ein gewisses Maß an Überlegungen erfordern (z.B. Postannahme oder Postabfertigung; Bedienung von Vervielfältigungsrechten; Verwaltung von Büromaterial und Vordrucken; Führung von Verzeichnissen, Listen, Karteien, die nach verschiedenen Merkmalen geordnet sind).

 

22

Mechanische Tätigkeiten sind Tätigkeiten, zu deren Erledigung nur wenig gedankliche Arbeit aufgerundet werden muss und die auf einen leicht übersehbaren, eng begrenzten Arbeitsbereich beschränkt sind (z.B. Hilfeleistung bei der Postabfertigung, in Büchereien oder Archiven; Fotokopieren; Ausschneide- und Kleinbetrieben; Bereithalten von Büromaterial).

 

23-39

(entfallen)

 

40

Das Tätigkeitsmerkmal ist nur erfüllt, wenn die Lehrtätigkeit überwiegt. Dabei ist von der für die in Betracht kommende Mitarbeitergruppe geltenden regelmäßigen Arbeitszeit auszugehen.

 

41

 

Erste Lehrkräfte sind Lehrkräfte, denen auch die Leitungsaufgaben der Lehranstalt unter der Verantwortung des Leiters der Lehranstalt durch ausdrückliche Anordnung übertragen sind.

 

42

 

(entfällt)

 

43

 

Leitende Physiotherapeuten/Krankengymnasten sind Physiotherapeuten/Krankengymnasten, denen unter der Verantwortung eines Arztes für eine physiotherapeutische Abteilung insbesondere die Arbeitseinteilung, die Überwachung des Arbeitsbelastung und der Arbeitsausführung durch ausdrückliche Anordnung übertragen sind.

 

44

Mitarbeiter, die aufgrund des Gesetzes des Freistaates Bayern über Masseure und medizinische Bademeister vom 28. September 1950 (Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt S. 209) die staatliche Anerkennung als "medizinischer Bademeister" erhalten haben, sind nach den Tätigkeitsmerkmalen "für Masseure und medizinische Bademeister" einzugruppieren.

 

45

Das Tätigkeitsmerkmal erfaßt auch die Kneippbademeister, sofern nicht ein anderes Tätigkeitsmerkmal gilt, weil der Kneippbademeister die Berufsbezeichnung "Masseur" oder "Masseur und medizinischer Bademeister" aufgrund staatlicher Erlaubnis führen darf.

 

46

Der Umfang der schwierigen Aufgaben beziehungsweise der Tätigkeiten ist nicht mehr unerheblich, wenn er etwa ein Viertel der gesamten Tätigkeit ausmacht.

 

47

Zu den Desinfektionsanstalten rechnen auch entsprechende Einrichtungen mit anderer Bezeichnung.

 

48

 

Ständige Vertreter sind nicht die Vertreter in Urlaubs- und sonstigen Abwesenheitsfällen.

 

49

 

Den Apothekenhelferinnen mit Abschlußprüfung stehen Drogisten mit Abschlußprüfung gleich.

 

50

Apotheken sind keine Arzneimittelausgabestellen im Sinne dieses Tätigkeitsmerkmals.

 

51

 

a) Schonkost ist keine Diätkost.

 

b) Die Tätigkeitsmerkmale sind auch erfüllt, wenn statt 400, 200 beziehungsweise 50 Diätvollportionen eine entsprechende Zahl von Teiltönen hergestellt wird. Hierbei werden die Teiltönen mit dem Teilbetrag der Diätvollportionen angesetzt, der dem Sachbezogenster nach Abschnitt X Abs. e letzter Satz der Anlage 1 zu den AVR entspricht.

 

52

In den Ländern, in denen eine staatliche Anerkennung als Diätküchenleiterin nicht erfolgt, gilt das Tätigkeitsmerkmal als erfüllt, wenn sich die Diätassistentin drei Jahre als Diätküchenleiterin bewährt hat.

 

53

Medizinisch-technische Assistentinnen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit als Hilfskräfte bei wissenschaftlichen Forschungsaufgaben mit einem besonders hohen Maß von Verantwortlichkeit tätig sind, werden auch dann als solche eingruppiert, wenn sie im Rahmen dieser Tätigkeiten Aufgaben erfüllen, die im Tätigkeitsmerkmal der Vergütungsgruppe 5c Ziffer 38 genannt sind.

 

54

Leitende medizinisch-technische Assistentinnen im Sinne dieses Tätigkeitsmerkmals sind Assistentinnen, denen unter der Verantwortung eines Arztes für eine Laboratoriumsabteilung oder für eine radiologische Abteilung insbesondere die Arbeitseinteilung, die Überwachung des Arbeitsbelastung und der Arbeitsausführung durch ausdrückliche Anordnung übertragen sind.

 

55

Als "schwierige Aufgaben" gelten z.B. in der chemisch-physikalischen Analyse: gravimetrische, titrimetrische und photometrische Bestimmungen einschließlich Komplimentiere, Leitfähigkeitsmessungen und chronographische Analysen. In der Pflanzenanalyse: Anfertigung mikroskopischer Schnitte. Schwierige Identität- und Reinheitsprüfungen nach dem Deutschen Arzneibuch (Chemikalien, Drogen). Herstellung und Kontrolle steriler Lösungen der verschiedensten Zusammensetzungen in größerem Umfang unter Verwendung moderner Apparaturen. Herstellung von sonstigen Arzneimitteln in größerem Umfang unter Verwendung moderner in der Galenik gebräuchlicher Apparaturen (Suppositorien, Salben, Pulvergemische, Ampullen, Tabletten u.a.), Herstellung von Arzneizubereitungen nach Rezept oder Einzelvorschrift.

 

56 bis 76

(entfallen)

 

77

Soweit die Eingruppierung von der Zahl der unterstellten oder in dem betreffenden Bereich beschäftigten Mitarbeiter abhängt,

 

a) ist es für die Eingruppierung unschädlich, wenn im Organisations- und Stellenplan zur Besetzung ausgewiesene Stellen nicht besetzt sind,

 

b) zählen teilzeitbeschäftigte Mitarbeiter entsprechend dem Verhältnis der mit ihnen im Arbeitsvertrag vereinbarten Arbeitszeit zur regelmäßigen Arbeitszeit eines entsprechenden Vollbeschäftigten,

 

c) zählen Mitarbeiter, die zu einem Teil ihrer Arbeitszeit unterstellt oder zu einem Teil ihrer Arbeitszeit in einem Bereich beschäftigt sind, entsprechend dem Verhältnis dieses Anteils zur regelmäßigen Arbeitszeit eines entsprechenden Vollbeschäftigten.

 

78 bis 97

(entfallen)

 

98

 

Der staatlichen Anerkennung steht in Ländern, in denen diese nicht erteilt wird, die abgeschlossene Fachausbildung gleich. Die Fachausbildung gilt erst nach Ableistung des vorgeschriebenen Jahrespraktikums als abgeschlossen.

 

99

Einfache Übersetzungen sind Übersetzungen von Texten, deren Verständnis in der Ausgangssprache weder inhaltlich noch sprachlich Schwierigkeiten bietet, sowie von Texten, deren adäquate Wiedergabe in der Zielsprache keine besonderen Anforderungen an das Formulierungsvermögen stellt. Die Übertragung einfacher Texte schließt auch die Erledigung der fremdsprachigen Routinekorrespondenz ein.

 

100 bis 102

(entfallen)

 

103

Die Mitarbeiter müssen Fähigkeiten und Erfahrungen besitzen, die denen der Mitarbeiter mit der vorgeschriebenen Vor- und Ausbildung gleichwertig sind. Es wird jedoch nicht das gleiche Wissen und Können gefordert, wie es durch die vorausgesetzte Vorbildung bzw. Ausbildung erworben wird. Andererseits genügt es noch nicht, dass der Mitarbeiter nur auf einem begrenzten Einzelarbeitsgebiet Leistungen erbringt, die denen eines Angestellten mit der Vor- und Ausbildung gleichwertig sind. Es muss eine der Vor- und Ausbildung ähnlich gründliche Beherrschung eines auch vom Umfang her entsprechenden Wissensgebiets gefordert werden.

 

104 bis 113

(entfallen)

 

114

Als Fachabteilungen gelten beziehungsweise stehen diesen gleich

 

Belegabteilungen

 

- Vollapotheken

 

Schulen für Medizinalfachberufe

 

Zentrale Versorgungseinrichtungen, die auch für andere Krankenhäuser und Einrichtungen bestimmte Versorgungsaufgaben wahrnehmen (z.B. Zentralwäscherei, Zentralküche)

 

- Sondereinrichtungen der Kranken-, Alten-, Jugend- und Behindertenhilfe.

 

Als klinische Fachabteilungen im Sinne dieses Tätigkeitsmerkmals gelten bettenführende Fachabteilungen, die von einem hauptamtlich angestellten Leitenden Arzt geführt werden. Die Eigenschaft als Akademisches Lehrkrankenhaus steht dem Vorhandensein einer (weiteren) klinischen Fachabteilung gleich.

 

115

Dieses Tätigkeitsmerkmal ist erfüllt, wenn dem Mitarbeiter im Rahmen der Krankenhausleitung zumindest folgende Aufgaben übertragen sind:

 

a) Koordination der Planung und Organisation des gesamten Krankenhausbetriebes sowie Koordination der Planung von Neu- und Erweiterungsbauten,

 

b) Beschaffung,

 

c) Arbeitsgestaltung und Überwachung des wirtschaftlichen Versorgungsdienstes und des technischen Dienstes,

 

d) Vollzug und Überwachung des Gebührenwesens,

 

e) Krankenhausverwaltung

 

- Personalwesen, Finanz- und Rechnungswesen und allgemeine Verwaltung.

 

116

(entfällt)

 

117

(entfällt)

 

118

(entfällt)

 

119

Dieses Tätigkeitsmerkmal ist erfüllt, wenn der Regional-, Kreis-, Ortscaritasverband bzw. Fachverband ein eingetragener Verein ist und dem Geschäftsführer mindestens die folgenden Aufgaben übertragen sind:

 

a) Koordination der Planung und Organisation des gesamten Vereins,

 

b) gesamte Verwaltung (Personalwesen, Finanz- und Rechnungswesen, allgemeine Verwaltung)

 

c) Mitgliedswesen.

 

120

Dazu sind gewisse allgemeine Grundkenntnisse erforderlich, die sich auf der Ebene der gründlichen Fachkenntnisse bewegen (z.B. Mitwirkung bei der Bearbeitung laufender oder gleichartiger Geschäfte nach Anleitung; Erledigung ständig wiederkehrender Arbeiten in Anlehnung an ähnliche Vorgänge; Prüfung von Rechnungen und Fertigung von Kassenanordnungen; Kontenführung).

 

121

Gründliche Fachkenntnisse liegen vor, wenn zur abschließenden Bearbeitung routinemäßiger Normfälle in einem eng begrenzten Aufgabengebiet Erlerntes oder durch Erfahrung gewonnenes Spezialwissen angewandt wird. Hierzu gehört die nähere Kenntnis und gegebenenfalls die Anwendung von staatlichen und kirchlichen Gesetzen, Verwaltungsvorschriften und sonstigen Ordnungen.

 

122

Gründliche und vielseitige Fachkenntnisse verlangen gegenüber gründlichen Fachkenntnissen ein breites Aufgabengebiet mit verschiedenartigen Aufgaben, in denen ein fachliches Umdenken und die Anwendung mehrerer fachlicher Vorschriften und Regelungen geboten ist.

 

123

Selbständige Leistungen erfordern insgesamt eine eigene Initiative, die nach Art und Umfang eine eigene geistige Beurteilung und Gedankenarbeit im Rahmen der geforderten Fachkenntnisse für das übertragene Aufgabengebiet sowie eine eigene Entschließung hinsichtlich des einzuschlagenden Weges und des zu findenden Ergebnisses verlangen. Die Letztverantwortung ist nicht erforderlich.

 

124

Gründliche, umfassende Fachkenntnisse erfordern gegenüber gründlichen und vielseitigen Fachkenntnissen eine Steigerung der Tiefe und Breite, das heißt der Qualität und dem Umfang nach.

 

125

Besonders verantwortungsvolle Tätigkeit liegt dann vor, wenn sie unter Einbeziehung von gründlichen, umfassenden Fachkenntnissen und selbständigen Leistungen deutlich erkennbare Auswirkungen im Innen- und Außenverhältnis zeitigt.

 

Die besonders verantwortungsvolle Tätigkeit kann sich z.B. auf Aufsichts- und Leitungsfunktion beziehen; es können durch die Wahrnehmung der Tätigkeit in besonderer Verantwortlichkeit die kirchlich-caritativen oder materiellen Belange des Dienstgebers betroffen sein, oder sie kann sich auf die Lebensverhältnisse Dritter (z.B. Mitarbeiter, außenstehende Personen und Institutionen) erstrecken.

 

126

Eine Tätigkeit von besonderer Schwierigkeit und Bedeutung liegt dann vor, wenn den gestellten Anforderungen nach zusätzliche Fachkenntnisse und Fähigkeiten über die der nächstniedrigen Vergütungsgruppen hinaus für die Aufgabenbewältigung notwendig sind und sie sich außerdem noch aus dieser durch ihre Bedeutung im Wirkungsgrad des Aufgabenfeldes heraushebt. Beide Elemente - besondere Schwierigkeit und Bedeutung - müssen zusammenkommen.

 

Die besondere Schwierigkeit der Tätigkeit liegt dann vor, wenn die zu bearbeitenden Tatbestands- und Rechtsmaterien umfangreich und vielschichtig sind, komplexe Zusammenhänge analysiert und Lösungen unter hohem Abstraktionsgrad bewirkt werden müssen. Die Bedeutung der Tätigkeit kann sich aus der Bearbeitung besonders wichtiger Fachbereiche oder solcher von grundsätzlicher Bedeutung ergeben. Auch hier können mit der Tätigkeit deutlich erkennbare Auswirkungen im Innen- oder Außenverhältnis verbunden sein; es kann sich auch um eine richtungsweisende Tätigkeit gegenüber nachgeordneten Dienststellen handeln.

 

127

Das hier geforderte Maß der Verantwortung muss die Tätigkeit entscheidend prägen, zumal schon für die Tätigkeit der Vergütungsgruppe 4b eine besondere Verantwortung verlangt wird. Dabei muss es sich im Regelfall um besonders schwierige Grundsatzfragen oder wichtige Fachbereiche mit richtungweisender Bedeutung handeln. Die wahrgenommene Tätigkeit kann sich z.B. darauf beziehen, dass in besonderer Intensität Leitungs-, Koordinierungs- oder aufsichtliche Tätigkeiten, schwierige und umfangreiche Aufgaben beim Personaleinsatz oder in der Menschenführung oder wirtschaftliche Verantwortung verlangt werden.

 

128

(entfällt)

 

129

Unter Techniker im Sinne dieses Tätigkeitsmerkmals sind Mitarbeiter zu verstehen, die

 

a) einen nach Maßgabe der Rahmenordnung für die Ausbildung von Technikern (Beschluß der Kultusministerkonferenz vom 27. April 1964 bzw. vom 18. Januar 1973) gestalteten Ausbildungsgang mit der vorgeschriebenen Prüfung erfolgreich abgeschlossen und die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfter Techniker" bzw. "Techniker mit staatlicher Abschlußprüfung" mit einem die Fachrichtung bezeichnenden Zusatz erworben haben, oder

 

b) einen nach Maßgabe über Fachschulen mit zweijähriger Ausbildungsdauer (Beschluß der Kultusministerkonferenz vom 27. Oktober 1980) gestalteten Ausbildungsgang mit der vorgeschriebenen Prüfung erfolgreich abgeschlossen und die Berechtigung zur Führung der ihrer Fachrichtung/ihrem Schwerpunkt zugeordneten Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin" erworben haben.

 

130

(entfällt)

 

131

(entfällt)

 

132

Nach diesem Tätigkeitsmerkmal ist der Mitarbeiter eingruppiert, dem die Verantwortung für den Küchenbereich obliegt. Er ist zuständig unter anderem für die Dienstplangestaltung dieses Bereiches, die Erstellung des Speiseplanes, die Menükalkulationen und den Einkauf von Lebensmitteln innerhalb des Budgets.

 

133

Bei der Ermittlung der Anzahl der Vollportionen wird das Mittagessen mit 50 v.H., Abendessen und Frühstück jeweils 25 v.H., bewertet. Hierbei steht eine Diätportion einer Vollportion gleich.

 

134

Ist dem Mitarbeiter neben der Verantwortung für die Wäscherei, die Reinigung, die Hausgestaltung, den Einkauf und den Personaleinsatz auch der Küchenbereich unterstellt, so erfolgt die Eingruppierung jeweils eine Vergütungsgruppe höher.

 

135

Werden Teile der Schmutzwäsche (z.B. Flachwäsche oder persönliche Wäsche) nicht in der Wäscherei der Einrichtung gewaschen, so erfolgt die Eingruppierung jeweils eine Vergütungsgruppe niedriger.

 

136

(entfällt)

 

137

Als förderliche Vorbildung gilt auch mehrjährige Erfahrung in ehrenamtlicher sozialer Tätigkeit.

 

138

Ein Aufgabengebiet ist umfangreich, wenn neben der Beratung, Weiterleitung und Betreuung unterschiedlicher und schwieriger Klienten Reisehilfen auf Bahnhöfen mittlerer Größe oder auf kleineren Bahnhöfen mit besonders großer Zahl von speziellen Klienten (z.B. auf Grenzbahnhöfen) gegeben werden.

 

139

Ein Aufgabengebiet ist schwierig, wenn neben der Beratung, Weiterleitung und Betreuung unterschiedlicher und schwieriger Klienten Reisehilfen auf Bahnhöfen mit besonders umfangreichem Reiseverkehr gegeben werden oder Bahnhofsmissionen durchgängige ffnungszeiten haben.

 

140

(entfällt)

 

141

Diese Mitarbeiter erhalten eine monatliche Zulage in Höhe von 38,35 EUR.

 

142

Das Tätigkeitsmerkmal erfasst auch Kraftfahrer mit abgeschlossener Fachausbildung im Kraftfahrzeughandwerk oder anderen metallverarbeitenden Berufen.

 

143

Das Tätigkeitsmerkmal ist nur erfüllt für Mitarbeiter, die am Tag vor dem Inkrafttreten des Beschlusses der jeweiligen Regionalkommission in einem Dienstverhältnis gestanden haben, das am Tag des Inkrafttretens des Beschlusses der jeweiligen Regionalkommission im Geltungsbereich der AVR fortbesteht, für die Dauer des ununterbrochen fortbestehenden Arbeitsverhältnisses. Ein Dienstverhältnis besteht auch ununterbrochen fort bei der Verlängerung eines befristeten Dienstvertrages sowie bei Dienstgeberwechsel innerhalb des Geltungsbereichs der AVR. Unterbrechungen von bis zu einem Monat sind unschädlich.